Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Wo Bio schmeckt und Repairhelfer schrauben

Bissendorf Wo Bio schmeckt und Repairhelfer schrauben

Bio, regional, nachhaltig, aber auch informativ, unterhaltsam und einfach schön, so beschreiben die Grünen in der Wedemark, was den 27. Ökomarkt in Bissendorf auszeichnen soll.

Voriger Artikel
Hähne krähen um die Wette
Nächster Artikel
Eine Bissendorferin ebnet die Wege zur Kunst

Nicht im Amtsgarten wie früher, sondern nebenan auf dem Amtshof vor dem Bürgerhaus wird der Ökomarkt in diesem Jahr aufgebaut.

Quelle: Kallenbach

Wedemark. Die Veranstalter warten am Sonntag, 7. Mai, bei dieser Auflage des Events auf dem Platz vor dem Bürgerhaus in Bissendorf wieder mit einem vielfältigen Programm auf. Von 11 bis 17 Uhr finden die Besucher an vielen Ständen Lebensmittel, Pflanzen und Kunsthandwerk - Olivenöl, Ziegenkäse, Spargel, Chutneys, Kräuter, Schönes aus Glas, Gold, Seifen und Keramik. Wie gut Bio schmeckt, lässt sich vor Ort probieren. Tische und Bänke sind aufgestellt, damit Besucher sich herzhafte und süße Leckereien bei „Tischmusik“ von Saxofon und Gitarre schmecken lassen können.

Kinder sind eingeladen, in einer Naturholzwerkstatt zu arbeiten und die selbst hergestellten Gegenstände anschließend mitzunehmen. Auch Bienen sind wieder zu beobachten: Ein geflochtener Bienenkorb, Bienenwaben mit Bienenwachs und Honig sowie lebende Honigbienen werden an einem Stand gezeigt. Beim Naturschutzbund (Nabu) Wedemark sind Wildbienen das herausragende Thema - nicht nur für Kinder.

Besucher des Ökomarktes sind auch gewohnt, an vielen Informationsständen aus den Bereichen Natur, Politik und Gesellschaft Neues zu erfahren. Mit ihrem Bundestagskandidaten Eike Lengemann stehen die Grünen an ihrem eigenen Stand für Informationen, Fragen und Gedankenaustausch bereit. Der Direktkandidat der Grünen im Wahlkreis 43 (Hannover-Land I), der in Altwarmbüchen aufwuchs und Volkswirtschaftslehre studierte, arbeitet seit zwei Jahren im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr im Referat für Schiene und öffentlichen Personennahverkehr. Zu Fragen der Verkehrspolitik, Mobilität und öffentlichen Nahverkehr, aber für auch attraktive Radwege und komfortable Fußwege stellt er sich auf dem Ökomarkt in Bissendorf Fragen und Gesprächen.

Auch die ehrenamtlichen Schrauber vom Repair Café Wedemark zeigen auf dem Ökomarkt ihr Können. Für Spaß und Überraschungen wird eine Clownin sorgen.

Das Richard-Brandt-Heimatmuseum ist während der Marktzeit geöffnet. Das Kavaliershaus steht offen, und im Alten Amtskrug über der Bibliothek ist die Sonderausstellung „Mühlen in der Wedemark“ einen Besuch wert. Sie läuft dort noch bis Ende Juni.

Info

Weitere Informationen zum Ökomarkt geben Angela Klingrad, Telefon (05130) 8113, E-Mail angela.klingrad@gruenewedemark.de sowie Lothar Flachsbart, Telefon (05130) 8968, E-Mail Lflachsbart@t-online.de.

doc6pkndg1ghrc1g8rrhc31

Fotostrecke Wedemark: Wo Bio schmeckt und Repairhelfer schrauben

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x7b4f4albnhq17e46l
"Taschen gehen immer"

Fotostrecke Wedemark: "Taschen gehen immer"