Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Mehr als 70.000 Gäste in 50 Jahren Finnhütten

Wennigsen Mehr als 70.000 Gäste in 50 Jahren Finnhütten

Die Region und die Landeshauptstadt Hannover haben am Freitag mit einem großen Empfang und zahlreichen Ehrengästen das 50-jährige Bestehen ihrer Finnhütten gefeiert. Die Anlage in Wennigsen wird jährlich von Hunderten Kindern für Ferienfreizeiten genutzt.

Voriger Artikel
Der Spielplatz mit Aussicht lädt jetzt ein
Nächster Artikel
Gemeinde will eigene Drehleiter

Beliebte Freizeitanlage: Hannovers Bürgermeister Thomas Hermann (links), die stellvertretende Regionspräsidentin Angelika Walther und Wennigsens Bürgermeister Christoph Meineke präsentieren vor den Finnhütten das Jubiläums-
T-Shirt.

Quelle: Ingo Rodriguez

Wennigsen. Der Wert und die Beliebtheit der Freizeitanlage lässt sich auch zahlenmäßig ausdrücken: „In den vergangenen 50 Jahren haben mehr als 70.000 Gäste in den Hütten ihre ersten Ferienerfahrungen ohne Eltern gemacht“, sagte Hannovers Bürgermeister Thomas Hermann in seiner Festansprache auf dem Gelände vor zahlreichen Ratspolitikern und ehrenamtlichen Betreuern.

Laut Hermann verbringen allein in der finnischen Blockhütte der Landeshauptstadt pro Jahr durchschnittlich rund 1400 Kinder unterschiedliche Ferienfreizeiten. Auf dem von der Klosterkammer gepachteten Gelände betreibt die Region Hannover ein weiteres Blockhaus. Beide gibt es seit Mitte der Neunzigerjahre - als Ersatz für zwei zuvor jeweils bei Unfällen abgebrannte Hütten.

Außerdem gibt es ein Waschhaus, einen Grillpilz, zwei Zeltplätze, eine Feuerstelle und eine Außenanlage mit attraktiven Spielgeräten. Vermietet werden die Finnhütten auch regelmäßig an Kindergärten, Grundschulen und Horte - für Ferienaktionen und Wochenendausflüge.

Die stellvertretende Regionspräsidentin Angelika Walther lobte die Blockhäuser mit jeweils Platz für mehr als 20 Übernachtungsgäste als „sinnvolle Alternative zu einem kostspieligen Urlaub“. Wennigsens Bürgermeister Christoph Meineke konnte dies nur bestätigen. Er habe als Kind selbst mehrfach und gern Zeit in den Finnhütten verbracht. „Diese Erfahrung gehört zu einer echten Kindheit in der Region Hannover fast mit dazu“, sagte er.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6soblemd6w2mv6h911q
Musikalisches Feuerwerk

Fotostrecke Wennigsen: Musikalisches Feuerwerk

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de