Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Abschlussfest krönt gute Badesaison

Wennigsen Abschlussfest krönt gute Badesaison

Gelungener Abschluss: Im Wasserpark haben zahlreiche Gäste den unterhaltsamen Ausklang einer erfolgreichen Naturbadsaison erlebt. In den Schwimmbecken waren zwar nur noch wenige Badegäste zu sehen. Der Herbstmarkt mit Musik, Flohmarkt und Fundsachenversteigerung lockte aber noch einmal ein großes Publikum an.

Voriger Artikel
Sportschützen feiern ihre neuen Majestäten
Nächster Artikel
Dorftreff: Umbau beginnt im Frühjahr

Im Wasserpark planschen zwar am letzten Tag der Badesaison nur wenige Kinder in den Becken. Dafür sorgen die Versteigerung (siehe Bildergalerie), ein Flohmarkt und die Verkaufsstände im Gastronomiebereich für großes Publikum

Quelle: Ingo Rodriguez

Wennigsen. Schwimmmeister Hartwig Hudasch zeigte sich am Vormittag zufrieden. „Das gute Septemberwetter hat unsere Besucherbilanz gerettet“, sagte Hudasch. Rund 16 500 Badegäste seien in dieser Saison insgesamt registriert worden. „Das sind rund 3000 Besucher mehr als im Vorjahr. Wir können von einer guten Bilanz sprechen“, sagte Hudasch – und er blickte lächelnd auf den erneut großen Publikumsandrang.

Der Herbstmarkt mit Livemusik, Flohmarkt, kulinarischen Angeboten und einer Fundsachenversteigerung hatte auch am letzten Saisontag noch einmal viele Menschen in den Wasserpark gelockt. Schon am Vormittag drängten sich etliche Besucher im Eingangsbereich, wo der stellvertretende Chef der Gemeindeverwaltung, Olaf Fals, als letzte Amtshandlung vor seinem Ruhestand herrenlos aufgefundene Fahrräder, Uhren, Mobiltelefone und Roller versteigerte.

Passend zur guten Sasionbilanz des Wasserparks zogen auch Fals und die Mitarbeiter der Gemeinde ein positives Fazit: Mit dem scheidenden Fals als Auktionator waren innerhalb von nur 45 Minuten mehr als 40 Fundstücke unter den Hammer gekommen. „Das sind immerhin 445 Euro für die Gemeindekasse“, sagte seine Nachfolgerin Ulrike Schubert.

Zu diesem Zeitpunkt hatten sich zwar trotz Sonnenscheins nur einige Kinder zum Planschen in das Wasser mit einer Temperatur von rund 19,5 Grad Celsius gewagt. Dafür herrschte auf dem hinteren Teil des Geländes an etwa 15 Flohmarktständen ein dichtes Treiben. Dort handelten viele Gäste bei den Anbietern ein persönliches Schnäppchen aus.

Christel Dahlke vom Förderverein des Wasserparks hatte bei einer kleinen Tombola mit dem Losverkauf auch noch einmal 50 Euro zugunsten des Naturbades eingenommen. Reger Andrang herrschte auch am Stand Ralf Arndt aus Lüdersen, der etlichen Flohmarktschlenderern immer wieder sein rund 70 Jahre altes Grammofon vorführte – während sich vor den Verkaufsständen im Gastronomiebereich häufig lange Schlangen bildeten.

Mit dem Saisonende laufen im Wasserpark aber schon wieder die Vorbereitungen für die nächste Saison auf Hochtouren. Die Gemeinde hat eine Investition von 55 000 Euro im Haushalt eingeplant, damit ab Herbst der Boden des Kinderbeckens saniert werden kann. Das Problem: In der Kiesschicht auf der Bodenfolie wird bei Betrieb viel Schlamm aufgewirbelt. Im trüben Wasser ist die Badeaufsicht nur eingeschränkt möglich. Jetzt soll laut Trägerverein die Kiesschicht mit Beton verfüllt werden. Darüber wird eine Folie verlegt, die mit rutschhemmendem Sand überzogen wird.

doc6rj669ixh2r1jaoh42wb

Fotostrecke Wennigsen: Abschlussfest krönt gute Badesaison

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Die neuen Mitglieder des Gemeinderates Wennigsen

Die Bürger der Gemeinde Wennigsen haben bei der Kommunalwahl auch über ihren Gemeinderat abgestimmt. Die Mitglieder im Überblick.

Von Redakteur Ingo Rodriguez

doc6rmr3q9lzd4utitkk0t
Tausende stöbern auf dem Bauernmarkt

Fotostrecke Wennigsen: Tausende stöbern auf dem Bauernmarkt

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de