Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Jury sucht den besten Schokokuchen

Wennigsen Jury sucht den besten Schokokuchen

Rezeptbücher raus und Backofen an: Ab sofort können sich Hobbybäcker für die fünfte Auflage des Wennigser Backwettbewerbs anmelden. Diesmal sucht die Experten-Jury um den Initiator Gunnar Supper den besten Schokoladenkuchen.

Voriger Artikel
Längst Kult: Die Tenne rockt seit 20 Jahren
Nächster Artikel
Anliegerbeiträge stehen nun auf dem Prüfstand

Die Jurymitglieder Sonja Siehndel (von links), Amirah Adam, Gunnar Supper und Paul Dahlke rufen zur Teilnahme am fünften Wennigser Backwettbewerb auf.

Quelle: Ingo Rodriguez

Wennigsen. Nach der großen Herausforderung des Vorjahres will es die Jury den Teilnehmern nun wieder etwas leichter machen: "Zuletzt waren es bei der Vorgabe Biskuitrolle mit Sahnefüllung nur 18 Teilnehmer. Das Motto hatte wohl etwas abgeschreckt", vermutet der Ideengeber des Wettbewerbs, Gunnar Supper. "Gebackener Schokoladenkuchen ohne Cremes und Sahne" - so lautet deshalb nun die neue Aufgabe. "Wir hoffen auf kreative Ideen und Rezepte", sagt Supper.

Interessierte Hobbybäcker sollten sich aber mit ihrer Anmeldung nicht allzu viel zeit lassen. Mitmachen können bei dem Wettbewerb wieder höchstens 30 Personen oder Teams. Nach den ersten 30 Anmeldungen endet automatisch die Abgabefrist. Denn: Die Jury bewertet jeden Kuchen nicht nur nach Kriterien wie Aussehen, Krumenbild, Elastizität und Geruch. "Es zählt natürlich auch der Geschmack, deshalb müssen wir von allen eingereichten Kuchen mindestens eine Gabel voll probieren", betont Supper. Das Problem: "Bei mehr als 30 Kuchen sind wir irgendwann gesättigt und die Geschmacksnerven werden vernebelt", begründet Supper die Begrenzung.

Ab sofort sind in Suppers Buchbinderei an der Hagemannstraße die Teilnahmeformulare erhältlich. Sie müssen ausgefüllt und mit dem jeweils geplanten Rezept wieder abgegeben werden - möglichst handgeschriebenen oder am Computer verfasst, auf keinem Fall aber aus einem Rezeptbuch abkopiert. Denn: Am Wettbewerbstag, Sonnabend, 23. September, erhalten alle Teilnehmer nicht nur kleine Preise, sondern auch eine gebundene Broschüre mit den eingereichten Rezepten. Bei der Siegerehrung werden dann die besten drei Kandidaten sowie die Plätze vier bis zehn bekannt gegeben. "Alle weiteren Kuchen belegen wieder Platz elf", sagt Supper.

Abgegeben werden müssen die frisch gebackenen Schokokuchen am Wettbewerbstag zwischen 9 und 10.30 Uhr in Suppers Buchbinderei. Ab 14.30 Uhr werden die Gebäcke dann auch öffentlich vor dem Laden verkauft. Die Erlöse aus dem Kuchenverkauf kommen wieder Projekten oder Neuanschaffungen von Vereinen, Organisationen und Einrichtungen in Wennigsen zugute. Deshalb hoffen die Veranstalter auch auf Kuchenspenden außerhalb der Konkurrenz und ohne Vorgabe. "Damit mehr Erlöse erzielt werden", sagt Supper. Ihm stehen auch jetzt wieder in der Jury der pensionierte Lebensmitteltechniker Paul Dahlke, Amirah Adam vom Tourismus-Service, Sonja Siehndel von der früheren Wennigser Backstube sowie Konditorin Petra Heißenberg zur Seite. Fragen beantwortet Supper unter Telefon (0 51 03) 70 66 68.

doc6whfi7skc7ns16rxjzz

Die Jurymitglieder Sonja Siehndel (von links), Amirah Adam, Gunnar Supper und Paul Dahlke rufen zur Teilnahme am fünften Wennigser Backwettbewerb auf.

Quelle: Ingo Rodriguez
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Bereits zum fünften Mal hat der Lions-Club für das Calenberger Land einen Adventskalender aufgelegt. Jeden Tag werden Preise vergeben im Gesamtwert von fast 10.000 Euro. Hier finden Sie täglich alle Gewinner. mehr

doc6xm5adb5sl2ah29r73p
Jugendpflege bedankt sich mit einer Party

Fotostrecke Wennigsen: Jugendpflege bedankt sich mit einer Party

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de