Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Maja schlüpft im Dorfgemeinschaftshaus

Wennigsen Maja schlüpft im Dorfgemeinschaftshaus

Jedem sind die Geschichten und Abenteuer der Biene Maja ein Begriff. Aber wie ist diese aus dem Fernsehen einem breiten Publikum bekannte Zeichentrickfigur überhaupt zur Welt gekommen? Anworten darauf gab das Puppentheater Barberella im Dorfgemeinsachftshaus in Holtensen.

Voriger Artikel
Neues Konzept soll die Beeke zähmen
Nächster Artikel
Geschwindigkeiten erschrecken Ortsrat

Willi (von links), Maja und Kassandra geben ein Gastspiel in Holtensen.

Quelle: Stephan Hartung

Holtensen. Fräulein Kassandra, die spätere Erzieherin von Maja, ist schon ganz ungeduldig. Sie möchten den Kindern die kleine Biene namens Maja zeigen, doch die lässt sich Zeit – und schlüpft dann doch aus ihrer Wabenzelle und kommt zur Welt. Da ist sie also, die kleine, freche, schlaue Biene Maja – und sie erzählt den Kindern von ihr.
In den 45-minütigen Vorstellungen gelingt es dem Barberella-Team vor insgesamt 180 Zuschauern in zwei Aufführungen, die Spannung der Kinder ab drei Jahre aufrechtzuerhalten. Das Theaterstück erfolgt in drei Akten. Zwischendurch schließt sich der Vorhang mit dem Hinweis, auf was sich die Kinder im nächsten Akt freuen können.

„Dieses Puppentheater hat bei uns schon vor zwei Jahren gespielt, auch davor waren sie bereits hier. Nach den guten Erfahrungen haben wir sie nun erneut verpflichtet“, sagt Friedrich Krone. Er ist Vorsitzender des Vereins Dorfgemeinschaft Holtensen, der Verein hat das Gastspiel von Barberella organisiert und finanziell unterstützt.

Die Resonanz gibt dem Team um Krone recht: Beide Vorstellungen am Mittwoch waren ausverkauft. Und nach dem Theater ist vor dem Theater: Für Herbst 2017, sagt Krone, plane man erneut ein Puppentheater für Kinder. Das Barberella-Team dürfte sicherlich in der engeren Auswahl sein.

doc6s36g6i6gnc1lremw4sx

Fotostrecke Wennigsen: Maja schlüpft im Dorfgemeinschaftshaus

Zur Bildergalerie

Von Stephan Hartung

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp6s60krn71anqdkk5w
Abschied mit ein bisschen Verspätung

Fotostrecke Wennigsen: Abschied mit ein bisschen Verspätung

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de