Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Seemann tritt als Ehrenmitglied ab

Bredenbeck Seemann tritt als Ehrenmitglied ab

Hohe Auszeichnung: Die Mitglieder des Heimat-Kulturvereins Bredenbeck haben ihren langjährigen Vorsitzenden Fritz Seemann als neues Ehrenmitglied aus dem Vorstand verabschiedet. Der 80-jährige Seemann legte sein Amt nach insgesamt 13 Jahren an der Vereinsspitze nieder. Nachfolgerin ist Bärbel Back.

Voriger Artikel
Das sind die Gewinner des Frühlingskalenders
Nächster Artikel
KGS brummt beim Tag der offenen Tür

Führungswechsel mit Geschenken: Herbert Städtler (von links), Birgit Schwier-Fuchs, Bärbel Back, Fritz Seemann und Klaus Jacob erhalten nach den Neuwahlen und Ehrungen viel Applaus von den Mitgliedern.

Quelle: Ingo Rodriguez

Bredenbeck. In Bredenbeck nimmt die Heimat- und Kulturpflege ohne Zweifel einen besonders großen Stellenwert ein: Der Vorsitzende Seemann blickte vor der Jahresversammlung zwar immer wieder auf die Uhr. Beginnen konnte er jedoch erst 15 Minuten später als geplant - weil Helfer und Vorstandsmitglieder immer wieder zusätzliche Stühle in Raum tragen mussten, damit auch wirkliche alle Besucher im Tagungsraum des Sozialverbandes einen Sitzplatz hatten.

Um etwa 18.45 Uhr war es dann aber so weit: Seemann läutet mit der Versammlungsglocke buchstäblich seinen Abschied ein - und begann noch einmal, ordnungsgemäß die Tagesordnung abzuarbeiten. Nach seinem Bericht über zahlreiche Vereinsaktivitäten im vergangenen Jahr - darunter ein Deister-Bergbau-Symposium sowie etliche Ausflüge und Feste - setzte der 80-Jährige dann aber zu seiner Abschiedsrede an. Seemann, der auch mehr als zehn Jahre Ortsbürgermeister war, blickte noch einmal auf seine 13-jährige Amtszeit zurück und bedankte sich bei vielen Helfern und Vorstandsmitgliedern für ihr Engagement. Er sei nun 80 Jahre alt und habe auch eine Nachfolgelösung gefunden, begründete er noch einmal seinen Rückzug.

Dann waren die Mitglieder am Zug - und der Führungswechsel verlief schnell und schnörkellos: Zur neuen Vorsitzenden wurde für zwei Jahre Bärbel Back bestimmt - ebenfalls eine langjährige frühere Ortsbürgermeisterin. Als Stellvertreterin wurde Birgit Schwier-Fuchs bestätigt, Klaus Jacob bleibt Schatzmeister, Bärbel Meyer bleibt Schriftführerin.

Backs Amtszeit begann mit einer Auszeichnung ihres Vorgängers: Die Versammlung ernannte Seemann auf Antrag des Vorstandes einstimmig zum neuen Ehrenmitglied des Heimat-Kulturvereins. Diese Würdigung war bislang nur Hermann Griese als Mitbegründer der Heimatstube zuteil geworden. Seemann sei eine strahlende Figur im Ort mit großen Vereinsverdiensten, hatte der Vorstand zuvor um die Ernennung durch die Versammlung geworben.

Ebenfalls geehrt wurde Herbert Städtler, der sich als fleißiger Helfer in der Heimatstube verdient gemacht hat. Dort erlebt der Verein regelmäßig einen Besucherboom. Laut Vorstand war die Heimatstube im vergangenen Jahr an insgesamt elf Sonntagen und 26 zusätzlichen Öffnungszeiten für Besuchergruppen geöffnet. Dabei wurden insgesamt 408 Gäste gezählt. Der Verein sucht aber mittelfristig nach zusätzlichen Lagerräumen für die Exponate. "Wir platzen aus allen Nähten", hatte Schatzmeister Jacob in der Versammlung berichtet.

Der Heimat-Kulturverein geht mit einer stabilen Mitgliederzahl von 162 in das neue Programmjahr. Höhepunkt soll vom 25. bis 27. August eine dreitägige Veranstaltung mit dem Titel "Ernte früher und heute" sein - unter anderem mit einem Erzählcafé sowie einer Schau mit historischen und modernen Erntemaschinen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Ingo Rodriguez

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6xm5adb5sl2ah29r73p
Jugendpflege bedankt sich mit einer Party

Fotostrecke Wennigsen: Jugendpflege bedankt sich mit einer Party

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de