Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Briefkästen mit Böllern in Brand gesetzt

Wennigsen Briefkästen mit Böllern in Brand gesetzt

Ein Briefkasten an der Heitmüller-Kreuzung in Wennigsen ist von einem Böller beschädigt worden. Die Post ist verbrannt. In Ronnenberg wurde ein Briefkasten von einem Böller in zwei Teile gesprengt.

Voriger Artikel
„Ein dritter Stall, dann ist Schluss“
Nächster Artikel
Schach als Fach: Das Königsspiel macht Schule

Die Polizei musste in der Silvesternacht Einsätze in Wennigsen und Ronnenberg wegen zerstörter Briefkästen fahren.

Quelle: Symbolbild

Wennigsen. In der Silvesternacht haben bislang unbekannte Personen einen Böller in einen blauen Briefkasten der Citipost an der Ecke Hauptstraße, Argenstorfer Straße geworfen. Die Postsendungen gerieten in Brand. Die Feuerwehr musste löschen. Die Polizei sucht Zeugen für die Sachbeschädigung, die sich zwischen 2.15 Uhr und 2.40 Uhr ereignete.

Etwa zur gleichen Zeit ist in Ronnenberg an der Normannischen Straße ebenfalls ein gelber Briefkasten der Deutschen Post von einem Böller in zwei Teile gesprengt worden. Die Polizei stellte die Postsendungen sicher. Diese werden an die Deutsche Post AG weitergeleitet.

Zeugenhinweise für beide Sachbeschädigungen nimmt die Polizei im Kommissariat Ronnenberg unter der Telefonnummer (0 51 09) 51 70 entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Kerstin Siegmund

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6x5iur7y38zts8wh353
Neues Feuerwehrauto: Das Warten hat kein Ende

Fotostrecke Wennigsen: Neues Feuerwehrauto: Das Warten hat kein Ende

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de