Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Bücherturm erhält einen neuen Anstrich

Holtensen Bücherturm erhält einen neuen Anstrich

Viereinhalb Jahre nach Eröffnung des Bücherturms haben die Wände im Inneren einen neuen Anstrich erhalten. Friedrich Krone und seine Frau Annelore sorgten dafür, dass die Tapete der kleinen Bibliothek in frischem Weiß erstrahlt.

Voriger Artikel
Olaf Fals geht es nach Kollaps besser
Nächster Artikel
In Bredenbeck ist die neue Hütte voll

Friedrich Krone säubert das Schild über dem Eingang des Bücherturms und sorgt mit seiner Frau Annelore für neue Farbe im Inneren.

Quelle: Carsten Fricke

Wennigsen. „Die Wände waren inzwischen etwas schmutzig, vor allem durch Spinnen und Staub“, sagt der Vorsitzende des Vereins Dorfgemeinschaft Holtensen (DGH), der das Angebot regelmäßig betreut. Bevor der „Turmwächter“ mit seiner Frau zum Pinsel greifen konnte, trug das Ehepaar alle etwa 1300 Bücher sowie die Regale aus dem 100 Jahre alten früheren Trafohäuschen an der Querstraße.

Vier helfende Hände seien dafür in dem kleinen Raum im Erdgeschoss vollkommen ausreichend, meinen sie. „Mit viel mehr Leuten könnten wir hier gar nicht arbeiten“, betont Krone. An der Hilfsbereitschaft wie an Bücherturm-Nutzern fehle es in Holtensen nicht. „Allein heute Morgen kamen drei Leute hierher, die Bücher holen oder abgeben wollten“, berichtet Krone. Täglich würden etwa fünf bis zehn Holtenser das offene Angebot nutzen.

Noch größer als die Zahl der entnommenen Bücher sei die Spendenbereitschaft. „Dadurch kommt oft mehr rein als rausgeht - aber das ist ja gut so“, sagt der DGH-Chef. Teils würden Umzugskartons voller Bücher abgegeben. Bücher in schlechtem Zustand und alte Lexika sortiere er jedoch meist aus, da dafür der Platz fehle. Vor allem Romane würden gern ausgeliehen. „Was auch viel geht und oft noch fehlt, sind Kinder- und Jugendbücher“, sagt Krone.

Von Carsten Fricke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so9mwbae3n1kwrhk11q
VVV fordert Pflegekonzept

Fotostrecke Wennigsen: VVV fordert Pflegekonzept

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de