Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Goldenes Rebhuhn für die Krötenretterin

Wennigsen Goldenes Rebhuhn für die Krötenretterin

Christel Brückner aus Wennigsen hat das "Goldene Rebhuhn" erhalten - eine Auszeichnung der Landesjägerschaft für Menschen, die sich um den Naturschutz verdient machen.

Voriger Artikel
Bald drehen sich wieder die Wasserräder
Nächster Artikel
Flüchtlinge bieten Hilfe an: Hemmschwellen sinken

Christel Brückner sammelt an der Argestorfer Straße Kröten ein und trägt diese zum Laichgewässer.

Quelle: Kerstin Siegmund

Wennigsen. Ihre Tierliebe treibt Christel Brückner an, wochenlang jeden Morgen früh aufzustehen und sich um die Kröten zu kümmern. In diesem Jahr begann ihr Einsatz für die Rettung der Lurche spätabends. Am Freitag erhielt Brückner die Nachricht, dass die Kröten auf der Landstraße zwischen Gärtnerei und Festplatz unterwegs sind, um ihren Laichplatz im Regenrückhaltebecken auf der anderen Straßenseite zu erreichen.

Wegen des kalten Wetters hatte Brückner noch nicht mit der Wanderung gerechnet. Die Kröten spürten offensichtlich den nahen Frühling. "Da das Wasser im Bach wärmer ist als die Luft, machen sie sich in der Dunkelheit auf den Weg zum Laichen", sagt die Wennigserin.

Weil der Schutzzaun am Freitag noch nicht aufgestellt war, drohte den Tieren der Verkehrstod. Tatsächlich fand Brückner spätabends einige tote Tiere auf der vielbefahrenen Straße. Die noch lebenden Kröten trug Brückner über die Straße.

Am Sonnabendvormittag sicherten Christel und Eckhard Brückner den Straßenrand in Höhe des Teiches mit einem grünen Folienzaun. Sie buddelten auch einige Eimer in den Boden, in denen sich die Kröten sammeln. Etwa vier Wochen - so lange könnte die Krötenwanderung dauern - wird das Ehepaar jeden Morgen, auch bei schlechtem Wetter, die Kröten über die Straße tragen und in den Teich setzen.

Brückners jahrelanges Engagement zum Schutz der Natur ist am Freitagabend gewürdigt worden. Kurz vor dem unverhofften Rettungseinsatz für die Kröten überreichten der Vorsitzende der Landesjägerschaft, Werner Burose, und Hegeringleiter Heinrich-Henning Wildhagen im Gasthaus Möllerburg das "Goldene Rebhuhn" an Christel Brückner. Die Anstecknadel ist die höchste Auszeichnung, die der Verband an Menschen vergibt, die sich um die Natur verdient machen.

doc6oxmoz8aqlcq4d8o3qc

Goldenes Rebhuhn für Christel Brückner

Werner Burose (links) und Heinrich-Henning Wildhagen überreichen Christel Brückner die Auszeichnung "Goldenes Rebhuhn".

Quelle: Kerstin Siegmund
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Kerstin Siegmund

doc6soblemd6w2mv6h911q
Musikalisches Feuerwerk

Fotostrecke Wennigsen: Musikalisches Feuerwerk

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de