Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Das neue Konzept scheint aufzugehen

Wennigsen Das neue Konzept scheint aufzugehen

In wenigen Tagen startet der Wennigser Cruising-Lauf, der in seiner elften Auflage erstmals den Zusatz "Lauf bei Nacht" tragen wird. Schon jetzt merken die Organisatoren, dass ihr neues Konzept für Sonnabend, 11. Juni, aufgeht. Sogar der bisherige Teilnehmerrekord aus dem Jahr 2011 wackelt.

Voriger Artikel
Nur eine Straßenseite ist marode
Nächster Artikel
Lesecafé kommt beim Bücherflohmarkt gut an

Steffen Döring (von links), Heike Zündorf, Hendrik Heüveldop und Paul Zimmermann freuen sich auf den Nachtlauf.p

Quelle: Hartung

Wennigsen. Die Vorverlegung vom zweiten Sonnabend im September auf den zweiten Sonnabend im Juni trägt bereits Früchte. Um den Termin hatten die Grundschulen und Kindergärten gebeten, da vor den Sommerferien mehr junge Kinder zu aktivieren seien. "Wir haben bereits Anmeldungen von 300 Kindern vorliegen. Das ist eine tolle Zahl, im Vorjahr waren es insgesamt 350 Kinder", sagt Paul Zimmermann, Lauftrainer des TSV Wennigsen, dessen Verein den Lauftag organisiert.

Insgesamt liegt die Teilnehmerzahl derzeit bei 500 Sportlern. "Wir sind optimistisch, dass wir unseren Rekord mit 820 Teilnehmern aus dem Jahr 2011 toppen können", sagt Hendrik Heüveldop, der mit seinem Reisebüro Cruising Namensgeber des Laufes ist. Unter www.cruisinglauf.de ist bis Sonntagabend noch eine Online-Anmeldung möglich, am Lauftag gibt es ab 11 Uhr die Möglichkeit zur Nachmeldung im Veranstaltungszelt.

Außerdem zieht nach Meinung der Organisatoren - insgesamt acht Personen gehören zum Helferteam - die neue Ausrichtung als Abendveranstaltung die Teilnehmer an. Und die sollen eine echte Gänsehautatmosphäre an der in der Innenstadt befindlichen Laufstrecke verspüren. "Wir haben 4000 Fanklatschen erstellt, die verteilen wir an alle Haushalte an der Strecke. Damit soll die Leute richtig Krach machen", sagt Heike Zündorf, Leiterin der TSV-Leichtathletik-Abteilung. Auch Feuerkörbe seien am Streckenrand erwünscht.

Weiteres Zeichen für das Interesse im Vorfeld: Die Trainingsgruppe des TSV, die ausschließlich auf den Cruising-Lauf hinarbeitet, wächst und wächst. "Angefangen haben wir vor zwei Monaten mit drei Leuten. Mittlerweile sind wir 17 Läufer. Darunter sind sechs Flüchtlinge, davon zwei Jugendliche", berichtet Heüveldop stolz. Interessierte können sich der Gruppe noch anschließen. Sie startet immer dienstags und donnerstags um 19 Uhr am Reisebüro.

Das sind die Läufe: Insgesamt sieben Starts stehen am Sonnabend, 11. Juni, auf dem Programm. Los geht es mit dem Kindergarten-Lauf (18 Uhr), dem Lauf für Grundschülerinnen (18.10 Uhr) und Grundschüler (18.20 Uhr). Es folgen der Schüler-Lauf (18.50 Uhr), ein Welfare-Lauf (19.10 Uhr), der Fünf-Kilometer-Lauf (20.10 Uhr) und der Zehn-Kilometer-Lauf (21 Uhr). Spannung verspricht vor allem der Welfare-Lauf: Pro Teilnehmer schüttet die KSG fünf Euro aus, der Erlös kommt den Grundschulen in Wennigsen und Bredenbeck zugute. Eltern, die mitmachen, können also der Schule ihres Kindes helfen.

Von Stephan Hartung

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sksno3d82g19r3wgge0
Fast ein kompletter Neustart in Sorsum

Fotostrecke Wennigsen: Fast ein kompletter Neustart in Sorsum

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de