Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Sisha-Großhändler spendet Tornetze und Fußbälle

Evestorf Sisha-Großhändler spendet Tornetze und Fußbälle

Die Kinder und Jugendlichen aus Evestorf haben allen Grund zum Jubeln: Wenn sie künftig auf dem Bolzplatz am Dorfgemeinschaftshaus ein Tor schießen, zappelt der Ball auch wirklich in den Maschen. Der Sisha-Großhändler Khaled Alqariab hat zwei neue Netze für die Fußballtore auf dem Spielplatz gespendet.

Voriger Artikel
Acht Autos aufgebrochen
Nächster Artikel
Mobiler Rauchverschluss soll Leben retten

Gemeinschaftsaktion:Die Ortsratsmitglieder und Bürgermeister Christoph Meineke (Dritter von links) befestigen mit dem Dorfnachwuchs und Khaled Alqariab (Vierter von links) eines der neuen Fangnetze an einem Fußballtor.

Quelle: Ingo Rodriguez

Evestorf. "Ich habe selbst jahrelang Fußball gespielt und weiß, wie nervig das ist, wenn man ein Tor schießt und dann auch noch danach den Ball aus dem Gebüsch holen muss", sagte der 34-Jährige jetzt bei der Spendenübergabe. Alqariab kennt sich mit Fußball bestens aus: Er hat aktiv beim SV Degersen und beim TSV Wennigsen gespielt.

In Evestorf hat sich der 1996 aus Jordanien zugewanderte Geschäftsmann mit seinem ortsansässigen Sisha-Großhandel Alqariab-Tobaco einen Namen gemacht. Und weil er den Kindern aus dem Ort einen Gefallen tun wollte, hat er ihnen einen sehnlichen Wunsch erfüllt. "Wir wollten unbedingt endlich Tornetze haben, damit wir nicht immer den Ball holen müssen", sagte der elfjährige Frederik nach einem Probeschuss.

Alqariab hatte über den Ortsrat von dem Wunsch der Kinder erfahren. "Es ist gut, wenn wir uns so auf örtlicher Ebene für die Belange des Dorfnachwuchses einsetzen können", sagte Ortsbürgermeister Ernst Herbst und bedankte sich mit seinem Stellverteter Holger Urbanek bei dem Spender. Selbst Wennigsens Bürgermeister Christoph Meineke ließ es sich nicht nehmen, die neuen Netze bei einem Probekick zu testen. Schließlich ist der Bolzplatz Bestandteil des kommunalen Spielplatzes am Dorfgemeinschaftshaus. Und weil zum Kicken einfach Bälle gehören, hatte Alqariab auch zwei nagelneue Lederexemplare als Spende mitgebracht.

Auch Meineke fand lobende Worte für Alqariab: "Er hat in Evestorf eine Erfolgsgeschichte geschrieben: Immerhin ist sein Großhandel einer der größten Wennigser Wirtschaftsbetriebe und gehört zu den europäischen Marktführern im Bereich Sisha und Spezialtabakwaren", sagte Meineke. Es sei toll, dass Alqariab der Gemeinschaft etwa zurück gebe. Zum Zeitpunkt dieser Aussage war Ortsbürgermeister Herbst nach einem Torwarthechtsprung gerade seine Brille aus dem Gesicht gefallen.

doc6mkykiytgbotn96livi

Fotostrecke Wennigsen: Sisha-Großhändler spendet Tornetze und Fußbälle

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smpw4f14c31f5e43er2
Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Fotostrecke Wennigsen: Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de