Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Regen liefert künftig fließendes Wasser

Holtensen Regen liefert künftig fließendes Wasser

Nur mal die Hände waschen und in der Toilette auf Knopfdruck spülen: Damit die Kinder und Jugendlichen der Umweltschutzorganisation Natur-Ranger Wennigsen künftig auf ihrem Vereinsgelände fließendes Nutzwasser haben, hat ihnen die Aktion „Sommereinsatz“ der HAZ und der STIFTUNG Sparda-Bank geholfen.

Voriger Artikel
Die Sportschützen feiern ihren Vorsitzenden
Nächster Artikel
Festbesucher trotzen den Regenschauern

Stein für Stein: Die Natur-Ranger bauen an ihrer Holzhütte das Fundament für einen neuen Wasserspeicher.

Quelle: Ingo Rodriguez

Holtensen. "Die großen Steine haben wir von dort hinten mit einer Schubkarre geholt", sagt der achtjährige Joshua, zeigt auf eine hügelige Böschung und legt dann einen weiteren Brocken behutsam auf eine ebene Erdfäche. Der zehnjährige Ole hat ebenfalls gerade einen dicken Stein dort abgelegt. "Wir bauen ein Fundament für einen Wassertank, damit wir uns im Wald auch mal die Hände waschen und aufs Klo gehen können", sagt er keck und grinst.

Die beiden Jungen gehören zur Wennigser Gruppe der sogenannten Natur-Ranger. Die Umweltschutzorganisation Sielmanns Natur-Ranger Deutschland ist ein Verein, der 1998 von der Stiftung des Tierfilmpioniers Heinz Sielmann als Nachwuchsprojekt gegründet wurde. "Die Aktivitäten reichen von Artenschutzprogrammen über Biotoppflege bis hin zur Aufklärungsarbeit", sagt Klaus Minkner. Der Sozial- und Wildnispädagoge hat das Team Wennigsen 2015 gegründet. Alle zwei Wochen trifft er sich für jeweils drei Stunden ehrenamtlich mit 22 Kindern zwischen sechs und 14 Jahren auf einem gepachteten Waldgrundstück mit Holzhütte am Sülberg bei Holtensen. "Wir entdecken die Natur und beschäftigen uns handwerklich", sagt Minkner. Das Waldstück biete sich für naturpädagogische Aktionen an. "Es ist verwildert und es gibt einen kleinen Teich", sagt der Gruppenleiter.

Das Problem: Es gibt kein fließendes Wasser. Deshalb hat sich Minkner bei der Aktion "Sommereinsatz" beworben. Die Initiative der HAZ und der STIFTUNG Sparda-Bank unterstützt in diesem Sommer gemeinnützige Vereine im Umland Hannovers und fördert diese bei einem Tageseinsatz mit einem Zuschuss von 1500 Euro. "Wir haben mit Eltern angefangen, ein Podest für unsere neue Regenwasserzufuhr zu bauen", sagt Minkner.

Künftig soll an der Waldhütte eine Auffanganlage einen 100-Liter Tank mit Regenwasser speisen. "Aus dem Tank beziehen wir Nutzwasser. Außerdem soll über eine bestehende Leitung ein weiterer Tank in etwa 30 Metern Entfernung gefüllt werden", sagt Minkner. Dort sei vor Jahren eine gekachelte Toilette mit Kloschüssel und Spülkasten gebaut worden. "Der dazu gehörige Brunnen ist aber versandet, deshalb mussten wir bislang die Spülung mit Wasserkanistern befüllen", sagt Minkner.

Künftig soll die Spülung mit Regenwasser betrieben werden. "Der Sommereinsatz finanziert den Handwerker, der an der Hütte und am Klo die Zuleitungen anschließt", nennt Minkner den Verwendungszweck des Zuschusses.

doc6wqmdh3qzwm6uxtl2ls

Fotostrecke Wennigsen: Regen liefert künftig fließendes Wasser

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6xm5adb5sl2ah29r73p
Jugendpflege bedankt sich mit einer Party

Fotostrecke Wennigsen: Jugendpflege bedankt sich mit einer Party

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de