Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Grundschüler entdecken die KGS für sich

Wennigsen Grundschüler entdecken die KGS für sich

Ein Abstieg in der Schule kann viel Spaß machen: Das haben Ole (14) und seine Mitschüler von der Kletter-AG Hunderten Besuchern als Teil eines bunten Programms beim Tag der offenen Tür der Sophie-Scholl-Gesamtschule (KGS) am Freitagnachmittag bewiesen.

Voriger Artikel
Standort für das Wohnwagencamp steht fest
Nächster Artikel
Hinter den Kulissen der Klosterbühne

Bio für Anfänger: Anton (von links) und Klaas demonstrieren Laurin, Bennett (alle 10) und Julius (9) mithilfe von Eimern, wie viel ein Kamel in kurzer Zeit trinken kann.

Quelle: Carsten Fricke

Wennigsen. Mutig seilten sich die Schüler, die wöchentlich auf Naturfelsen im Ith klettern, aus dem zweiten Stockwerk ab und luden zum Ausprobieren ein. Doch nicht nur bei der Kletter-AG gab es viel zu sehen und zu erleben. Spannende Einblicke in die Naturwissenschaften erhielten die Gäste, darunter viele Viertklässler und ihre Eltern, im Neubautrakt der KGS. Mithilfe von Eimern verdeutlichten die Fünftklässler Anton und Klaas (beide 10), wie viel Wasser ein Kamel in 15 Minuten trinken kann. Wenige Meter entfernt stellte Zwölftklässler Aaron vom Seminarfach Naturwissenschaften im sogenannten Physik-Zirkus mithilfe einer Batterie und einem Draht den „einfachsten Motor der Welt“ vor.

„Man wird insgesamt sehr nett hier durchgeführt“, sagte Dirk Wolber, der sich mit Laurin (10) umsah. Er könne sich gut vorstellen, dass sein Sohn nach den Sommerferien die Gesamtschule besucht. „Der Neubau ist sehr gelungen und wirkt freundlich“, lobte er. Auch der Schallschutz auf den Gängen sei gut. „Es ist nicht zu laut, obwohl so viele Leute hier sind“, bemerkte der Wennigser.

„Das ist schon sehr modern“, stimmte Maren Kitta zu. Ob ihre Kinder Sarah (7) und Tim (9) später auf die KGS gehen werden, ließ die Gehrdenerin aber offen. „Wir überlegen noch“, betonte Kitta. „Man sieht ja Schritt für Schritt, dass die Schule hier umgekrempelt wird“, sagte Ralph Tränkner aus Linderte mit Blick auf die erfolgten und noch anstehenden Bauarbeiten im Schulgebäude. Mit seinem Sohn Erik (10) hatte er auch den Kultur-Cocktail der KGS am Vorabend mit Musik, Kunst und Darstellendem Spiel besucht und gute Eindrücke gewonnen.

Offenbar sammelte Schule auch mit dem Tag der offenen Tür viele Pluspunkte. „Es ist ein liebevoll gestalteter Nachmittag – das habe ich selten so gesehen“, lobte Tanja Müller aus Weetzen, die von ihrer Tochter Leonie (9) begleitet wurde.

Von Carsten Fricke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Die neuen Mitglieder des Gemeinderates Wennigsen

Die Bürger der Gemeinde Wennigsen haben bei der Kommunalwahl auch über ihren Gemeinderat abgestimmt. Die Mitglieder im Überblick.

doc6rmr3q9lzd4utitkk0t
Tausende stöbern auf dem Bauernmarkt

Fotostrecke Wennigsen: Tausende stöbern auf dem Bauernmarkt

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de