Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Klosterkammer schafft neuen Wohnraum

Wennigsen Klosterkammer schafft neuen Wohnraum

Die Klosterkammer will kurzfristig neuen Wohnraum in Wennigsen schaffen. Beim Neujahrsempfang erklärte Präsident Hans-Christian Biallas, dass der Notartermin für den Verkauf des Baugebiets Klostergrundes feststeht - und sich die Klosterkammer zudem als Vermieter im Zentrum engagieren will.

Voriger Artikel
Dittberner führt Fidelia an
Nächster Artikel
Ausgezeichnet: Verein ehrt treue Handwerker

Klosterkammerpräsident Hans-Christian Biallas will auf dem Klostergrund und im Zentrum von Wennigsen neuen Wohnraum ermöglichen.

Quelle: Holger Hollemann/dpa

Wennigsen. "Am liebsten hätte ich heute gesagt", erklärte Biallas im Klostersaal, "dass der Vertrag für den Verkauf des Klostergrundes endlich unterschrieben ist." Doch ganz so weit sei es leider noch nicht. Zumindest aber scheint die Diskussion um das Neubaugebiet, auf dem laut Bürgermeister Christoph Meineke mehr als 100 neue Wohneinheiten entstehen sollen, nun in die Endphase zu gehen.

Am 11. Februar ist laut Biallas der Notartermin angesetzt, bei dem der Verkauf des Geländes an einen Investor aus Köln besiegelt werden soll. Danach übergebe die Klosterkammer den Staffelstab an die gewählten Vertreter. Und an die anwesenden Politiker und Verwaltungsmitarbeiter gerichtet hatte er auch gleich noch eine Bitte: "Machen Sie etwas Gutes aus dem Klostergrund."

Bürgermeister Meineke knüpfte nahtlos an die launigen Worte des Klosterkammerpräsidenten an. "Es ist für mich heute der zehnte Neujahrsempfang", sagte er. "Und zum zehnten Mal rede ich über den Klostergrund." Doch damit soll nun Schluss sein. Der Erschließungsvertrag für das Baugebiet sei am Freitag bei ihm eingegangen, sodass das Bauvorhaben "hoffentlich noch in der ersten Jahreshälfte" in trockene Tücher gebracht werden könne. "Dann verspreche ich Ihnen", erklärte Meineke, "dass ich das Wort Klostergrund im nächsten Jahr an dieser Stelle nicht mehr in den Mund nehmen werde."

Die Klosterkammer will sich aber auch über das seit Jahren geplanten Baugebiet hinaus für die Schaffung von Wohnraum engagieren. "Wenn es gewünscht ist, werden wir uns als Investor an Mietobjekten beteiligen, um bezahlbaren Wohnraum in Wennigsen zu schaffen", sagte Biallas. Und Meineke nahm dieses Angebot dankend an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smpw4f14c31f5e43er2
Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Fotostrecke Wennigsen: Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de