Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Junge Hüpfer liefern gute Resultate ab

Wennigsen Junge Hüpfer liefern gute Resultate ab

Junge Hüpfer - große Sprünge: Fünf Kinder der Grundschule Wennigsen haben beim Känguru-Mathematikwettbewerb im bundesweiten Vergleich mit besonders guten Resultaten abgeschnitten. Bei der Siegerehrung in der Schulaula gab es für die erfolgreichen Denksportler Urkunden, Preise und Applaus.

Voriger Artikel
Das neue Dorfcafé soll im Herbst eröffnen
Nächster Artikel
Scheunenfest zum Feuerwehrgeburtstag

Gut gerechnet: Bei der Siegerehrung in der Grundschulaula freuen sich die besten Dritt- und Viertklässler mit der Mathematiklehrerin Bettina Sueße (hinten) über ihre guten Ergebnisse beim Känguruwettbewerb.

Quelle: Ingo Rodriguez

Wennigsen. Ein beachtliches Ergebnis erzielte vor allem die Drittklässlerin Ava Freiberg. Sie hatte im März beim Lösen der 24 Aufgaben einen besonders kühlen Kopf bewahrt und in der vorgegebenen Zeit von 75 Minuten sogar im bundesweiten Vergleich erstaunlich viele richtige Antworten angekreuzt. Mit 88,5 von insgesamt 120 möglichen Punkten wurde sie in ihrer Altersklasse in die Kategorie aller deutschen Zweitplatzierten eingestuft.

Es war bereits die vierte Teilnahme der Grundschule Wennigsen an dem internationalen Wettbewerb. Jahr für Jahr machen bei dem freiwilligen Känguruwettstreit weltweit rund sechs Millionen Schüler aus 60 Ländern mit - eingeteilt in Altersstufen von der dritten bis zur 13 Klasse. In Deutschland hatten sich in diesem Jahr insgesamt mehr als 840 000 Schüler aus fast 10 400 Einrichtungen angemeldet. "An der Grundschule Wennigsen haben 17 Drittklässler und 26 Viertklässler freiwillig mitgemacht: 22 Mädchen und 21 Jungen", sagte Schulleiteiterin Hanna Rojczyk bei der Siegerehrung vor allen Schülern aus beiden Jahrgängen.

Mit welchen Schülern man rechnen kann, teilte dann die für den Känguruwettbewerb zuständige Mathematiklehrerin Bettina Sueße mit: Hinter Ava Freiberg belegte bei den Wennigser Drittklässlern Paul Wohl den zweiten Platz. Er wurde mit 83 Punkten bundesweit in die Kategorie der dritten Plätze eingestuft. Jahrgangsdritte wurde Josephine Paul.

Bei den Viertklässler erreichten die drei besten Schüler aus Wennigsen die Kategorie der Drittplatzierten: Jonah Schröder und Alwin Wilke wurden mit jeweils 97,5 Punkten gemeinsam Jahrgangssieger der Grundschule Wennigsen. Der zweite Platz ging an Luca Bullerdiek, Mia Lösche wurde mit 83,75 Punkten schulintern Dritte unter den Viertklässlern.

Für alle Teilnehmer gab es bei der Siegerehrung Urkunden, ein Aufgabenheft und ein kleines Knobelspiel. Der Viertklässler Moritz Homeier erhielt ein T-Shirt - als Preis für den "weitesten Kängurusprung": die größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten.

doc6prwb9q68js7xcne2lg

Fotostrecke Wennigsen: Junge Hüpfer liefern gute Resultate ab

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smpw4f14c31f5e43er2
Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Fotostrecke Wennigsen: Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de