Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Auf der Kreuzung den richtigen Weg genommen

Wennigsen Auf der Kreuzung den richtigen Weg genommen

Sie haben es bis zur Diamantenen Hochzeit geschafft: Ursula und Willi Schneider sind 60 Jahre verheiratet. Die Wennigser feiern am Osterwochenende zusammen mit ihrer großen Familie.

Voriger Artikel
Schlagloch-Arbeiten: Lindenfelde wird gesperrt
Nächster Artikel
Eröffnung der Naturbadsaison rückt näher

Ursula und Willi Schneider sind 60 Jahre verheiratet.

Quelle: Stephan Hartung

Wennigsen. Ein junger Mann aus Wennigsen und eine junge Frau aus Degersen - das ging damals gar nicht. "Zwischen den beiden Orten gab es Feindschaften", erinnert sich Willi Schneider. Daher war es Mitte der 1950er Jahre zumindest ein Gesprächsthema, wenn sich ein Wennigsen-Degersen-Liebespaar gefunden hatte. Und dann heiraten die auch noch!

Mit einem Augenzwinkern denkt Willi Schneider an einen Satz zurück, der damals ein geflügeltes Sprichwort war. "Wir können unsere Hühner selber treten", zitiert er. Gemeint ist damit: Man kann im eigenen Stall unter sich bleiben, es braucht keinen Hahn aus der Umgebung, der sich eine Henne schnappt. "Naja, irgendwann war es mit der Feindschaft zwischen den Dörfern vorbei. Die Leute wurden mobiler, haben über die Grenzen ihrer Orte hinaus gedacht", sagt der heute 85-Jährige.

Kennengelernt haben sich die Schneiders an einem eher ungewöhnlichen Ort - an einer Straßenkreuzung in Wennigsen. "Meine Freundin wollte von Degersen aus nach Wennigsen gehen, ich habe sie bei dem Spaziergang begleitet", berichtet Ursula Schneider. In Wennigsen kam Willi Schneider gerade aus der Kneipe "Deutsches Haus". "Meine Freundin kannte ihn und hat gepfiffen, sonst hätte er uns nicht gesehen. Er hat mir gleich gefallen, Männer mit dunklen Haaren waren genau mein Geschmack", erinnert sich die heute 81-jährige Ursula Schneider und lacht.

Das alles war 1956, der Rest ist Geschichte. Am 13. April 1957 heirateten sie in der Wennigser Klosterkirche. Die Fleischereifachverkäuferin und der Werkzeugmacher haben außer drei Kindern und acht Enkelkindern auch vier Urenkelkinder. Bekannt sind die Schneiders in Wennigsen durch ihre langjährige Mitgliedschaft im Sportschützenverein. Willi Schneider trat 1951 in den Verein ein, rund eine Woche nach dessen Gründung. Seine Frau gehört dem Verein seit 55 Jahren an.

doc6ugxh9vi3bp1j4hm57cx

So sahen die Schneider bei ihrer Grünen Hochzeit aus.

Quelle: Stephan Hartung

Von Stephan Hartung

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6vgxcs36io3e5nuriq7
Falschparker werden immer dreister

Fotostrecke Wennigsen: Falschparker werden immer dreister

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de