Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Vor 70 Jahren wurde Zucker zu Korn getauscht

Wennigsen Vor 70 Jahren wurde Zucker zu Korn getauscht

Zeit zum Feiern und zur Rückschau auf ihre Einsegnungen vor 70, 65, und 60 Jahren: 66 Konfirmationsjubilare haben sich am Sonntag in der Klosterkirche Wennigsen getroffen.

Voriger Artikel
Wie kann das Ehrenamt unterstützt werden?
Nächster Artikel
Wie Puppen bei der Gewaltprävention helfen

Vor dem Festgottesdienst treffen sich die ehemaligen Konfirmanden zum Erinnerungsfoto. Dieses Bild zeigt die Wennigser, die vor 65 Jahren eingesegnet wurden.

Quelle: Heidi Rabenhorst

Wennigsen. Die Konfirmationsjubilare erinnern sich an besonders prägende Erfahrungen aus ihrer Jugend. "Während unserer Konfirmandenzeit gab es noch vereinzelt Fliegerangriffe, berichtete Helmut Bullerdiek, der vor 70 Jahren eingesegnet wurde. Zur Feier des Tages sei der in der Zuckerfabrik in Weetzen gekaufte Zucker in Bredenbeck bei der Kornbrennerei gegen Likör und Korn eingetauscht worden.

Ganz genau erinnert sich auch Irmgard Nasemann an ihre Konfirmation vor 65 Jahren . "Es gab die ersten Perlonstrümpfe und wir haben uns die Haare kurz schneiden lassen. Regina Hahne blickt ebenfalls zurück. "Wir mussten sehr viel auswendig lernen und wurden eine Woche vor der Konfirmation im Gottesdienst geprüft. Wer die Antwort nicht wusste, musste stehenbleiben. Das waren so einige", erinnert sich die diamantene Jubilarin.

Pfarrverwalterin Katharina Friebe wies in den Festgottesdiensten ebenfalls auf die unterschiedlichen Alltagsbedingungen der Konfirmationsjahrgänge 1945, 1951 und 1956 hin. "Heute können Sie die Jahre von damals bis heute gemeinschaftlich Revue passieren lassen", sagte sie.

doc6r4q084bvg7nmlwyn46

Fotostrecke Wennigsen: Vor 70 Jahren wurde Zucker zu Korn getauscht

Zur Bildergalerie

Von Heidi Rabenhorst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sksno3d82g19r3wgge0
Fast ein kompletter Neustart in Sorsum

Fotostrecke Wennigsen: Fast ein kompletter Neustart in Sorsum

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de