Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Cruising-Lauf bei Nacht ist ein Volltreffer

Wennigsen Cruising-Lauf bei Nacht ist ein Volltreffer

Mehr als 3000 Fans haben am Sonnabend beim ersten Cruising-Lauf bei Nacht im Wennigser Ortskern ein ausgelassenes Volksfest gefeiert und die Sportler an der Strecke lautstark angefeuert. Mit 934 Startern verzeichneten die Veranstalter einen neuen Teilnehmerrekord.

Voriger Artikel
Festivalstimmung bei Zwing-Hochzeit
Nächster Artikel
Wer kandidiert für das neue Jugendparlament?

Los gehts: Die Jungen und Mädchen werden beim Start des Kindergartenlauf von vielen Fans bejubelt.

Quelle: Carsten Fricke

Wennigsen. "So ein Bild hatten wir noch nie", zeigte sich Cruising-Chef Henrik Heüveldop vom Andrang überwältigt. Rund um den Start-Ziel-Bereich säumten schon bei den Läufen der Kindergartenkinder und Schüler Hunderte Zuschauer die Hauptstraße.

"Diese Menge an Menschen und das Anfeuern der Kinder sind einfach toll", sagte Edeka-Inhaber Stefan Ladage. Auf dem Parkplatz des Supermarktes war es voll. Dort stand die große Bühne, auf der die Sieger geehrt wurden. Die zahlreichen Besucher vergnügten sich an den Ständen der Vereine, auf Hüpfburgen und bei vielen weiteren Spielangeboten.

Paul (9) wärmte sich an einer Kletterwand für den Grundschullauf über 900 Meter auf. Ein Stück weiter genoss Marlene (7) mit ihren Eltern Ulrike und Markus Polzin aus Bredenbeck die Atmosphäre. "Es ist total schön, dass der Lauf in die Abendstunden verlegt wurde", sagte Markus Polzin. "So konnten wir den ganzen Tag nutzen und den Abend gemeinsam mit der Familie ausklingen lassen", ergänzte Ulrike Polzin. Beide waren sich einig, dass die Veranstaltung auch im nächsten Jahr wieder abends ausgerichtet werden sollte.

"Es ist ein tolles Familienfest", sagte Michaela Winther. Der Wennigserin gefiel besonders, dass der Cruising-Lauf nun vor den Sommerferien stattfand statt wie sonst im Spätsommer. Ihre Tochter Melina (7) war mit Mitschülerinnen beim Grundschullauf gestartet. Lisa und Hans Georg Stremlau und Enkelsohn David (10) feuerten die Kinder vor der Tapas Bar La Posada an, die als Teil der Fanmeile Stühle und Tische auf die gesperrte Straße gestellt hatte. "Das ist ein tolles Event, und es ist schön, dass wir von den Tischen auf der Straße aus zusehen können", sagte Lisa Stremlau.

Auch vor den anderen Gaststätten und Häusern an der Strecke bejubelten viele Zuschauer die Läufer. Als beste Restaurants der Fanmeile zeichneten die Organisatoren nach den Rennen das La Posada und den Goldenen Schlüssel aus. Der Pokal für die beste private Fanmeile ging an Anwohner der Neuen Straße, die gemeinsam mit dem ADFC die ganze Zeit ordentlich Stimmung machten.

"Unsere Idee, den Lauf  in den Juni und in die Abendstunden zu verlegen, hat sich voll bewährt", zog Henrik Heüveldop am Sonntag Bilanz. "Ich glaube, dass wir mit dem Cruising-Lauf jetzt endgültig den Durchbruch geschafft und ihn etabliert haben". Auch Läufer aus Bremen und Gütersloh gingen am Sonnabend in Wennigsen an den Start.

Der neue Termin steht schon fest: Der zwölfte Cruising-Lauf ist für den 10. Juni 2017 geplant.

doc6q4pux822djk8ltbnep

Fotostrecke Wennigsen: Cruising-Lauf bei Nacht ist ein Volltreffer

Zur Bildergalerie

Von Carsten Fricke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smpw4f14c31f5e43er2
Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Fotostrecke Wennigsen: Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de