Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Evestorfs Bürgermeister bleibt Ernst Herbst

Evestorf Evestorfs Bürgermeister bleibt Ernst Herbst

Ernst Herbst ist als Ortsbürgermeister von Evestorf wiedergewählt worden. Sein Stellvertreter ist Harm Kolberg. Holberg verzichtet auf die Aufstellung zur Wahl des Ortsbürgermeisters, obwohl er bei den vorherigen Wahlen ein besseres Ergebnis als Herbst erzielt hatte.

Voriger Artikel
Straßensanierung verzögert sich
Nächster Artikel
Bürger können Kinderwünsche erfüllen

Der Ortsrat von Evestorf: Bettina Freitag, Bärbel Passe (ausgeschieden), Angelika Schwarzer-Riemer, Ernst Herbst, Holger Urbanek, Harm Kolberg

Quelle: Johanna Kruse

Evestorf. Bei der Konstituierung des neuen Ortsrates in Evestorf wurden der neue Ortsbürgermeister und sein Stellvertreter gewählt. Mit vier Stimmen und einer Enthaltung wurde der amtierende Bürgermeister, Ernst Herbst, im Amt bestätigt. Sein Stellvertreter wird Harm Kolberg sein, der zur Wahl des Ortsbürgers zwar ebenfalls vorgeschlagen wurde, diese aber angelehnt hatte. Beide gehören der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) an.
Der Ortsrat besteht aus fünf Mitgliedern. Neben Herbst und Kolberg sind das Holger Urbanek und Bettina Freitag, ebenfalls von der UWG, sowie Angelika Schwarzer-Riemer von den Grünen. Bärbel Passe schied aus dem Ortsrat aus.
Der Ausgang der Wahl des Ortsbürgermeisters  war zwar eindeutig, aber nicht unbedingt vorhersehbar. Herbst hatte bei den Ortsratswahlen im September 76 Stimmen (20,1 Prozent) auf sich vereint und erzielte damit ein schlechteres Ergebnis als sein Kollege Kolberg, der 80 Stimmen (21,1 Prozent) bekam. Schwarzer-Riemer holte 53 Stimmen (14 Prozent).
Nachdem zu Beginn der Sitzung die Diskussion zwischen dem amtierenden Bürgermeister Herbst und Schwarzer-Riemers, wer die Sitzung eröffnen dürfe, schnell beigelegt wurde, verpflichtete die stellvertretende Bürgermeisterin von Wennigsen, Marianne Kügler, die Mitglieder des Rates.
Neben den abgearbeiteten Formalitäten besprach der Ortsrat einzelne Punkte der Prioritätenliste für Evestorf. Dabei wurde unter anderem über Verkehrsberuhigungen an der Hannoverschen Straße und Parkmöglichkeiten diskutiert.

doc6si2voxh4yr5mcptn0q

Der Ortsrat von Evestorf: Bettina Freitag, Bärbel Passe (ausgeschieden), Angelika Schwarzer-Riemer, Ernst Herbst, Holger Urbanek, Harm Kolberg

Quelle: Johanna Kruse

Von Johanna Kruse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6soblemd6w2mv6h911q
Musikalisches Feuerwerk

Fotostrecke Wennigsen: Musikalisches Feuerwerk

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de