Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Feuerwehrhaus: Kamera weg, aber Zaun bald da?

Holtensen Feuerwehrhaus: Kamera weg, aber Zaun bald da?

Schluss mit dem Vandalismus: Nachdem das Feuerwehrhaus in Holtensen nicht mehr mit der Videokamera überwacht werden darf, soll nun ein Zaun her.

Voriger Artikel
650 Wennigser unterschreiben gegen RROP
Nächster Artikel
Wennigsen muss ran an den Kita-Ausbau

"Das Gebäude wird videoüberwacht": Der Aufkleber klebt noch am Feuerwehrhaus in Holtensen. Die Kamera ist aus Datenschutzgründen längst wieder abgebaut.

Quelle: Jennifer Krebs

Holtensen. Aus Datenschutzgründen musste die Gemeindeverwaltung die Videokamera am Holtenser Feuerwehrgerätehaus abbauen. Die Feuerwehr bedauert das, weil es immer wieder zu Vandalismus kommt. Dann werden die Tore eingetreten. Flaschen bleiben liegen. Es gab auch schon Schäden durch Graffiti und weil mit Steinen geschmissen wurde. Leute hinterlassen sogar ihre Notdurft hinterm Haus. Das Holtenser Feuerwehrhaus liegt direkt an der B217 mit tausenden Fahrzeugen am Tag. Da ist es auch schon vorgekommen, dass jemand auf dem Hof der Feuerwehr einen Reifen wechselte oder Picknick-Pause gemacht wird. "Wir wollen, dass endlich Ruhe ist auf unserem Gelände", sagt Ortsbrandmeister André Grüger.

Die Feuerwehr wünscht sich, dass ihr Gebäude eingezäunt wird. Ein einfacher Maschendrahtzaun in Brusthöhe mit einem vernünftigen elektrischen Tor würde es schon tun, sagt Grüger. Verlegt werden müsste dann auch die Bushaltestelle, die sich direkt am Feuerwehrhaus befindet. Aus Sicht der Feuerwehr müsste diese Haltestelle eh weg, Zaun hin oder her. "Wenn wir Alarm haben und hier stehen 40 Kinder, die in den Bus einsteigen wollen, kann das gefährlich werden", sagt Grüger.

Grüger kann nachvollziehen, dass die Eltern es lieber sehen, wenn ihre Kinder zur Bushaltestelle kommen, ohne über die Bundesstraße zu müssen. Er hat selbst zwei Kinder. Aber im Alarmfall "kriegen wir die Kinder nicht so schnell vom Hof", sagt der Ortsbrandmeister, der die Feuerwehrunfallkasse wegen der Haltestelle eingeschaltet hat. Eine richtig tolle Alternative im Ort gibt es nicht. Vielleicht wird die Haltestelle ohnehin im Zuge des geplanten B 217-Ausbaus verlegt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smpw4f14c31f5e43er2
Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Fotostrecke Wennigsen: Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de