Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Flohmarkt-Café bringt Geld für Lazarett

Wennigsen Flohmarkt-Café bringt Geld für Lazarett

Bis zum Freischießen ist es noch ein bisschen hin. Erst 2017 wird in Wennigsen wieder gefeiert. An der Lutterbrinkstraße soll dann wieder ein Lazarett auf die Parade warten. Geld dafür wurde jetzt beim Straßenflohmarkt gesammelt.

Voriger Artikel
Feuerwehrnachwuchs jubelt über Kinderflämmchen
Nächster Artikel
Los geht's: Wennigsen schwingt sich aufs Rad

Nur Theaterblut: An der Lutterbrinkstraße soll auch beim nächsten Freischießen wieder ein Lazarett auf die Versehrtenparade (Bild) warten. Erstes Geld dafür hat das Straßenflohmarkt-Café eingebracht.

Quelle: Michael Hemme (Archiv)

Wennigsen. Organisatorin und Anwohnerin Heike Lindemann ist äußerst zufrieden. Mindestens 500 Euro habe das Flohmarkt-Café am Sonntag für das Freischießen-Lazarett eingebracht, schätzt sie. 33 Kuchen und Torten waren gebacken worden, und es ging fast alles bei der Veranstaltung weg. Tolle Nachbarschaft: Auch wer selbst keinen Stand beim Straßenflohmarkt hatte, spendete zumindest einen Kuchen und beteiligte sich so an der Aktion. Auch 150 Bratwürstchen wurden im Flohmarkt-Café zugunsten des Freischießen-Lazaretts verkauft.

Die Anwohner der Lutterbrinkstraße freuen sich schon wieder auf das historische Spektakel in einem Jahr. Der große Umzug am Freischießen-Dienstag durch den Ort vom Schützenhof bis zur Festwiese führt immer auch durch ihre Straße. Die Lazarett-Damen schenken dann Getränke an die Parade aus.

Die Idee entstand vor Jahren, als es bei einem Freischießen mal sehr warm war, und "ich dachte, die Gardisten müssten doch sicherlich Durst haben", erzählt Lindemann. Sie und ihr Mann Helmut stellten kurzerhand einen Tisch an die Straße und schenken Getränke aus. Damals war die Aktion noch keine große Sache. Doch das änderte sich von Freischießen zu Freischießen. Inzwischen gibt es ein Zelt mit langem Tresen. Die Lazarett-Helferinnen tragen Rot-Kreuz-Schürzen und Hauben, die eine Nachbarin genäht hat. "Stilecht", sagt Lindemann. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smpw4f14c31f5e43er2
Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Fotostrecke Wennigsen: Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de