Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Unbekannte entsorgen Motorblock im Deister

Bredenbeck/Steinkrug Unbekannte entsorgen Motorblock im Deister

Bislang unbekannte Umweltsünder haben im Deister bei Bredenbeck-Steinkrug illegal einen ausgebauten Motorblock entsorgt. Waldarbeiter der Freiherr Kniggeschen Fostverwaltung entdeckten den unerlaubt abgeladenen Schrott am Judenweg nahe der Landmarke Dreikantiger Stein und informierten die Polizei.

Voriger Artikel
Bürger schwingen Besen für den Jazz-Frühschoppen
Nächster Artikel
Am Ruheforst entsteht öffentliche Toilette

Illegal im Deister entsorgt: Im Steinkrüger Revierteil steht am Rand des Judenweges nahe der Landmarke Dreikantiger Stein zwischen zwei Baumstämmen ein ausgebauter Motorblock.

Quelle: privat

Bredenbeck/Steinkrug. Nach Angaben von Betriebsleiter Ralf Schickhaus fanden die Forstwirte der Freiherr Kniggeschen Fostverwaltung den ausgebauten Motor gegen 8 Uhr morgen zwischen Baumstämmen, die am Rand eines Waldweges im Steinkrüger Revierteil für den Abtransport bereit gelegt worden waren. Der etwa 70 Kilogramm schwere Motorblock wurde laut Schickhaus vermutlich bereits am Wochenende mit einem Auto dorthin transportiert und zwischen zwei Holzstämmen abgestellt.

Beamte des Polizeikommissariats Ronnenberg haben inzwischen bereits Ermittlungen aufgenommen. Weil die zum Motorblock gehörende Ölwanne vermutlich vor dem Transport mit einer Plastiktüte abgedichtet worden war und deshalb kein Öl auslaufen konnte, handelt es sich laut Schickhaus offenbar strafrechtlich zwar um kein Umweltdelikt, sehr wohl aber um eine ordnungswidrige illegale Müllentsorgung. Weil zudem im Grenzbereich zum Gebiet des Ruheforstes auch kein öffentlicher Autoverkehr zulässig ist, bittet die Freiherr Kniggesche Forstverwaltung um Zeugenhinweise unter Telefon (0 51 09) 56 96 13. Die Polizei in Ronnenberg nimmt Hinweise unter Telefon (0 51 09) 51 70 entgegen.

doc6un4emepey011p2kikb1

Illegal im Deister entsorgt: Im Steinkrüger Revierteil steht am Rand des Judenweges nahe der Landmarke Dreikantiger Stein zwischen zwei Baumstämmen ein ausgebauter Motorblock.

Quelle: privat
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6x51wxn4hb711aspdha
WIG kritisiert schlechte Informationspolitik

Fotostrecke Wennigsen: WIG kritisiert schlechte Informationspolitik

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de