Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Fundament für Kita-Anbau ist bereits fertig

Wennigsen Fundament für Kita-Anbau ist bereits fertig

Die Erweiterung des Corvinus-Zentrums kommt gut voran: Das Fundament für den Anbau an den Kindergarten ist bereits fertig. Die Märker Strolche bekommen eine zweite Gruppe, die Nachfrage nach Kita-Plätzen im Ort ist groß.

Voriger Artikel
Lions Club verteilt 10.000 Euro
Nächster Artikel
Holocaust-Zeitzeuge warnt die junge Generation

Die Märker Strolche bekommen eine zweite Gruppe: Das Fundament für den Kita-Erweiterungsbau ist bereits gegossen.

Quelle: Elena Everding

Wennigser Mark. In der Einfahrt des Corvinus-Zentrums liegen Holzbohlen und noch nicht verbaute Pflastersteine. Zu sehen ist bereits das Betonfundament neben den bestehenden Kita-Räumen. Hier soll ein etwa 90 Quadratmeter großer, zusätzlicher Raum für die Märker Strolche entstehen. Träger des Kindergartens ist die Johanniter-Unfall-Hilfe.

"Wir sind voll im Zeitplan", sagte Wolfgang Dankert vom Vorstand des Fördervereins Corvinus-Zentrum im Ortsrat. Bis spätestens Ende des Jahres solle die Erweiterung fertiggestellt sein. Wahrscheinlich geschehe dies sogar schon "bedeutend früher", sagte Dankert. Je eher desto besser. Die Nachfrage nach Betreuungsplätzen in der Wennigser Mark sei groß.

Solange das Ende der Bauarbeiten noch unsicher ist, kann Kita-Leiterin Lisa Weithäuser den Eltern noch keine festen Zusagen geben. Das neue Gebäudeteil sei allerdings ein Holzfertigbau, der innerhalb kurzer Zeit errichtet werden könne. Während der Bauarbeiten soll weder der Kita-Betrieb, noch der Betrieb in den Dorfgemeinschaftsräumen im Corvinus-Zentrum beeinträchtigt werden.

Zurzeit betreut der Kindergarten, der vor zweieinhalb Jahren eröffnete, 19 Jungen und Mädchen. Nach der Erweiterung haben dort 25 Kita-Kinder und zusätzlich 15 Krippenkinder unter drei Jahren Platz. Der Betrieb mit zwei Gruppen und somit auch der Umbau war von Anfang an geplant. 250.000 Euro investiert der Förderverein in den Anbau.

Von Elena Everding

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wao7o5xpw3e7xbk66k
Ute Plack geht wieder auf Entdeckertour

Fotostrecke Wennigsen: Ute Plack geht wieder auf Entdeckertour

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de