Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gegenwart prägt Jubiläumsfest

Argestorf Gegenwart prägt Jubiläumsfest

Die Ortsfeuerwehr Argestorf hat am Wochenende drei Tage lang mit zahlreichen Dorfbewohnern und Ehrengästen ihr 110-jähriges Bestehen gefeiert. Die Argestorfer Einsatzkräfte machten bei dem Jubiläumsfest bewusst viel Werbung in eigener Sache.

Voriger Artikel
Radfahrer auf dem Weg zum Regionssieg
Nächster Artikel
Region ordnet Tempolimit an

Festumzug: Die Ortsfeuerwehr Argestorf marschiert mit der Schallmeienkapelle Langenwetzendorf und befreundeten Einsatzabteilungen.

Quelle: Ingo Rodriguez

Wennigsen. Ortsbrandmeister Matthias Schwarze überbrachte den Besuchern gleich zum Auftakt die entscheidende Botschaft: „Es bringt nichts, wenn alle viel über unsere Geschichte wissen, aber keiner eine Vorstellung von unserer Arbeit hat“, sagte Schwarze beim Kommers im Festzelt am Sattenkamp. Historische Details seien unverzichtbar. „Wir konzentrieren uns aber auf die Gegenwart.“

Schwarze hatte mit seinem Stellvertreter und Bruder Andreas zwar auch einen kurzen Rückblick vorbereitet. Aber bei dem Bildervortrag hob das Führungsduo ganz besonders ehrenamtliche Leistungen hervor, die bis heute Auswirkungen auf die ehrenamtliche Feuerwehrarbeit haben: 1981 Gerätehausbau mit Dorfgemeinschaftsraum in Eigenleistung, zweifache Erweiterung auch in Eigenregie.

Was folgte, war ein Werbeblock mit Bildern und Musik. Der Inhalt im Schnelldurchlauf: 215 von insgesamt 298 Dorfbewohnern sind Mitglied der Feuerwehr, drittgrößte Feuerwehr der Gemeinde, 36 Einsatzkräfte, Platz drei in der Tagesalarmstärke, beteiligt an den Einsatzplänen für Massenkatastrophen in Hannover, spezialisiert auf Tierrettung - viel Applaus.

Nach dem Imagefilm wurden etliche Einsatzkräfte auch belohnt: Die stellvertretende Jugendwartin Sabrina Stegen und der langjährige Betreuer Clemens Herbst erhielten wegen ihrer Verdienste das silberne Ehrenzeichen der Jugendfeuerwehr. Dem langjährigen Gruppenführer Hans-Georg Iserloh wurde das Feuerwehrehrenzeichen am Bande verliehen. Die Ehrenmitglieder Alexander Hellmann und Heinrich Hohmann wurden für 60-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Der Ortsbrandmeister, Klaus Lauenstein, und Ursula Augsburg leisten seit 25 Jahren ehrenamtlichen Dienst - dazu etliche Beförderungen und Urkunden für Förderer.

Nach einer langen Partynacht marschierten die Gastgeber am Sonnabend mit 15 weiteren Feuerwehren und etlichen Vereinen durch Argestorf - beobachtet von applaudierenden Dorfbewohnern. Am Sonntag ließen die Gastgeber das Fest mit einem Frühschoppen und einem Festessen ausklingen.

Von Ingo Rodriguez

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sksno3d82g19r3wgge0
Fast ein kompletter Neustart in Sorsum

Fotostrecke Wennigsen: Fast ein kompletter Neustart in Sorsum

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de