Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Geschwindigkeiten erschrecken Ortsrat

Wennigsen Geschwindigkeiten erschrecken Ortsrat

Rund sieben Wochen lang hat die Gemeinde Wennigsen in der Ortschaft Evestorf Geschwindigkeitsmessungen auf der Hannoverschen Straße vorgenommen. Die Auswertung hat der Ortsrat Evestorf nun in seiner Sitzung präsentiert. Ein Ergebnis: 38 Prozent aller Fahrzeuge warne zu schnell.

Voriger Artikel
Maja schlüpft im Dorfgemeinschaftshaus
Nächster Artikel
Vollsperrung und Halteverbot

Symbolbild

Quelle: Christian Elsner

Evestorf. Die Messungen wurden vom 24. Februar bis 11. April in Fahrtrichtung Norden in Höhe der Bushaltestelle vorgenommen. Ergebnis: An normalen Werktagen waren außerhalb von Schulferien rund 700 Autos unterwegs. "Das übertrifft eindeutig die erwarteten Zahlen, kalkuliert wurde mit 465 Fahrzeugen", sagt Ernst Herbst. Der Ortsbürgermeister von Evestorf erteilte zusammen mit dem Gremium den Auftrag an die Verwaltung, hier in Zukunft weiter genau hinzuschauen und weitere Messungen vorzunehmen, auch in den Abendstunden.

Erschreckend seien außer der Anzahl der Fahrzeuge auch die gemessenen Geschwindigkeiten gewesen. "Der Rekord war eine Messung von 142 Stundenkilometern. Insgesamt waren 38 Prozent aller Fahrzeuge in diesem Tempo-50-Bereich zu schnell unterwegs", berichtet Herbst.

In seiner Sitzung stellte der Ortsrat den Rest seiner im Jahr 2016 vorhandenen Mittel dem DRK-Ortsverein zur Verfügung. Der Verein erhält 150 Euro, um die Kosten für seinen Generationentreff "Evestorf trifft sich" zu deckeln.

Von Stephan Hartung

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smpw4f14c31f5e43er2
Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Fotostrecke Wennigsen: Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de