Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Feuerwehr zählt mehr Mitglieder als je zuvor

Wennigsen Feuerwehr zählt mehr Mitglieder als je zuvor

Mehr Mitglieder, weniger Einsätze: Die Ortsfeuerwehr Wennigsen hat in der Jahresversammlung eine erfreuliche Vorjahresbilanz gezogen. Die Rettungskräfte verzeichneten zehn Alarmierungen weniger als im Vorjahr, dafür sind in der Feuerwehr insgesamt 865 Bürger organisiert - mehr als je zuvor in der 114-jährigen Historie.

Voriger Artikel
Dorftreff: Mitglieder stimmen für alten Supermarkt
Nächster Artikel
Schwarze-Brüder bleiben das Führungsduo

Ortsbrandmeister Jörg Wieners (von links) zeichnet Patrick Peemöller, Rolf Wirkner und Hans-Joachim Leyendecker für langjährige Mitgliedschaft aus.

Quelle: Ingo Rodriguez

Wennigsen. Einen großen Anteil an der Erfolgsbilanz hat ausgerechnet die jüngste Abteilung der Ortsfeuerwehr: Die Kinderfeuerwehrwartin Nina Spiwek berichtete von gleich 18 Neueintritten in der Nachwuchsabteilung für Sechs- bis Zehnjährige. "Vor fünf Jahren sind wir mit drei oder vier Kindern an den Start gegangen, jetzt sind wir 25 - das ist Wahnsinn. Wir sind sehr stolz auf diese Entwicklung", sagte Spiwek begeistert.

Immerhin 21 Jungen und Mädchen sind zusätzlich noch in der Jugendfeuerwehr aktiv. Der Jugendwart Jens Spiwek berichtete zwar von neun Austritten. "Weil sich die Hobbys in diesem Alter verlagern", so Spiwek. Trotzdem sei die gesamte Nachwuchsabteilung insgesamt sehr gut aufgestellt, sagte Spiwek. In der Versammlung im Calenberger Hof präsentierte er mit seiner Schwester Nina auch die neuen wetterfesten Jacken der Kinder und Jugendlichen. "Der Förderverein hat 25 davon für den Nachwuchs angeschafft", lobte Spiwek und bedankte sich noch einmal für die Unterstützung.

Ortsbrandmeister Jörg Wieners hatte zuvor von einem ruhigen Jahr berichtet - mit lediglich 37 kleineren bis mittelgroßen Einsätzen, darunter gleich elf Türöffnungen. Erhöht hat sich dagegen die Anzahl der Mitglieder - darunter 56 Einsatzkräfte und 83 Mitglieder im Musikzug. Kinder, Jugendliche, Passive und Fördermitglieder inbegriffen sind es laut Wieners insgesamt 865. "Das ist der höchste Stand, den wir je hatten", sagte Wieners. Er - und auch weitere Redner - hoben in ihren Ansprachen auch noch einmal den beschlossenen Drehleiterkauf als eine sehr gute Entscheidung hervor.

Hervorgehoben wurde bei den Ehrungen auch Hans-Joachim Leyendecker. Der 63-Jährige gehört seit 50 Jahren durchgehend zur Ortsfeuerwehr - zunächst als Einsatzkraft, inzwischen als Musiker. Im wurden deshalb gleich zwei besondere Auszeichnungen verliehen. Auf einstimmigen Beschluss der Versammlung wurde er zum Ehrenmitglied ernannt. Der Stabführer der Regionsfeuerwehr überreichte dem Musiker die Ehrennadel in Gold mit Diamant. Für 40-jährige Zugehörigkeit zur Einsatzabteilung wurde Rolf Wirkner geehrt, Patrick Peemöller leistet seit 25 Jahren aktiven Dienst. Heinrich Nolte und Jörg Wilken unterstützen die Ortsfeuerwehr seit 50 Jahren als Förderer.

Zum 1. Hauptfeuerwehrmann wurde in der Versammlung Dirk Schlossarczyk befördert. Christian Lühr ist jetzt Hauptfeuerwehrmann, der Ausschussvorsitzende Joachim Batke wurde zum Oberfeuerwehrmann ernannt, Johanna Faßl und Laura Weber sind jetzt Oberfeuerwehrfrauen. Die Anwärter Yvonne Weichelt, Lena Rogge, Jan-Hendrik Hagendorff und Neal Brandt wurden zu Feuerwehrmännern und -frauen ernannt.

doc6o18lzu5o8l1eejb7lns

Fotostrecke Wennigsen: Feuerwehr zählt mehr Mitglieder als je zuvor

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp6s60krn71anqdkk5w
Abschied mit ein bisschen Verspätung

Fotostrecke Wennigsen: Abschied mit ein bisschen Verspätung

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de