Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Ommen übernimmt das Kommando

Degersen Ommen übernimmt das Kommando

Vom Stellvertreter zum Chef: Jörg Ommen ist neuer Ortsrbrandmeister in Degersen. Er tritt die Nachfolge von Matthias Bödecker an, der das Amt zwei Jahre nach seiner Wiederwahl aus beruflichen und privaten Gründen zur Verfügung gestellt hatte.

Voriger Artikel
Das DRK warnt vor Engpässen bei Blutspenden
Nächster Artikel
Musik verbindet Nationalitäten

Matthias Bödecker (von links) gratuliert seinem Nachfolger Jörg Ommen und dessen Stellvertreter Mark Wesche-Kaufmann zu ihrer Wahl.

Quelle: Carsten Fricke

Degersen. „Ich meine, es ist der richtige Schritt für mich“, sagte Bödecker. „Es sind ja nicht nur acht Jahre als Ortsbrandmeister, ich bin mittlerweile seit 1987 im Ortskommando dabei“, erläuterte er. Ob als Jugendwart, als stellvertretender Ortsbrandmeister oder zuletzt als „Chef“ – die Jahre als Führungsmitglied hätten ihm viel Spaß gemacht. „Und natürlich werde ich weiter für die Degerser Feuerwehr da sein“, sagte Bödecker. Er bleibe ihr als eines von aktuell 26 aktiven Mitgliedern, die im Vorjahr zehn Einsätze leisteten, erhalten.

„Das Amt des Ortsbrandmeisters ist eine Herausforderung, die ich gern annehme“, sagte Jörg Ommen nach seiner Wahl ohne Gegenstimme unter lautem Applaus. „Dass ich hier heute stehe, daran bist auch Du schuld“, dankte er seinem Amtsvorgänger. Als er mit zehn Jahren in die Jugendfeuerwehr eintrat, habe er von Matthias Bödecker als damaligem Jugendwart die Grundlagen vermittelt bekommen. Für die nächsten Jahre sah Ommen mit der Neubeschaffung von Fahrzeugen sowie dem dafür benötigten neuen Gerätehaus große Aufgaben auf die Ortsfeuerwehr zukommen.

Unterstützt wird er dabei von Mark Wesche-Kaufmann. Er übernahm von Ommen das Amt des stellvertretenden Ortsbrandmeisters. Einen Wechsel gab es zudem in der Kinderfeuerwehr. Theresa Ogsoka gab die Leitung nach sechs Jahren an Alexandra Fischer und Lars Graulich ab. Der Kinderfeuerwehr gehören 13 Jungen und Mädchen an. Die Jugendfeuerwehr zählt 14 Mitglieder. Eine Auszeichnung für seine 40-jährige aktive Mitgliedschaft erhielt Kurt Müller.

Von Carsten Fricke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smpw4f14c31f5e43er2
Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Fotostrecke Wennigsen: Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de