Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 15 ° Gewitter

Navigation:
KGS und Grundschule kriegen 1000 Euro Prämie

Wennigsen KGS und Grundschule kriegen 1000 Euro Prämie

Für die erfolgreiche Teilnahme am Klimaschutzprojekt für Schulen hat Bürgermeister Christoph Meineke der Sophie-Scholl-Schule und der Grundschule Bredenbeck einen Scheck über 1000 Euro überreicht. Mit dem Projekt soll das Verständnis für den Klimaschutz bei den Jugendlichen gestärkt werden.

Voriger Artikel
Wasserpark muss wegen Bakterien schließen
Nächster Artikel
Hauptstraße: Mehr Einfluss für Geschäftsleute?

Bürgermeister Christoph Meineke überreicht Benjamin, Hannah, Mari, Hausmeister Michael Hettig sowie Schulleiterin Tatjana Seidensticker die Prämie in Höhe von 1000 Euro.

Quelle: Klimaschutzagentur

Wennigsen. Die Schüler der Grundschule Bredenbeck und der Sophie Scholl Gesamtschule haben sich bei einem Klimaschutzprojekt als  erfolgreiche Wennigser EnerGenies erwiesen. Dafür wurden die Energieteams jetzt von Bürgermeister Christoph Meineke geehrt, der den Schülern einen Scheck in Höhe von 1000 Euro überreichte. „Es ist toll, dass sich so viele Kinder in dem Projekt engagieren“, sagte Bürgermeister Christoph Meineke anerkennend. 

Während des Projekts setzten sich die Schüler - aber auch die Lehrer und Hausmeister - für mehr Klimaschutz im Alltag ein. In verschiedenen Aktionen absolvierten die Kinder und Jugendlichen ein Training als Energiemanager und erforschten Energielecks an den eigenen Schulen. Während Projektwochen zu den Themenfeldern Wald und Abfall vertieften die Schüler ihr Wissen über die Umwelt.

Die Prämie der Gemeinde wollen die Schulen für interne Zwecke nutzen - natürlich im Rahmen des Klimaschutzes. Grundschulrektorin Tatjana Seidensticker kündigte an, weitere Abfallbehälter für die Mülltrennung in den Schulklassen anzuschaffen. Die Sophie Scholl Gesamtschule investiert die Prämie in Kohlenstoffdioxid-Messgeräte, erläuterte Lehrer Peter Stemmermann.

Wennigsen hat 2010 als eine der ersten Kommunen in der Region ein kommunales Klimaschutzkonzept zur Reduktion der Treibhausgasemissionen erarbeitet. Dazu gehört auch die Vermittlung dieser Themen an Kinder und Jugendliche. Dieses Ziel wird seit 2015 durch das Projekt "Wennigser EnerGenies - Klimaschutz in Schulen und Kitas" verfolgt. Ziel ist es, die Themen Klimaschutz und Energiesparen in den Schul- und Kitaalltag zu integrieren. Das Projekt wird durch das Bundesumweltministerium gefördert und durch die Klimaschutzagentur Region umgesetzt.

Von Johanna Kruse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6utsdc0x4e8svqcgaby
Der Wasserpark ist wieder geöffnet

Fotostrecke Wennigsen: Der Wasserpark ist wieder geöffnet

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de