Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Kinder entdecken die Reformation

Bredenbeck Kinder entdecken die Reformation

Wie im Jahr 1517: Die Kinder der Grundschule Bredenbeck sind eingetaucht in die Zeit der Reformation. 

Voriger Artikel
Meineke: Kein Wachstum um jeden Preis
Nächster Artikel
Wer hat Kater Butscher misshandelt? 

Ruth Schaper erklärt den Kindern in hisorischer Kostümierung das Uhrwerk der Turmuhr.

Quelle: privat

Bredenbeck.  500 Jahre ist es her, dass Martin Luther eine lange Liste mit seinen Thesen an die Schlosskirche in Wittenberg nagelte, der Beginn der Reformation. Für den Luthertag an der Grundschule Bredenbeck hatte Anja Opitz, Leiterin der Fachkonferenz Religion, gemeinsam mit einigen Kolleginnen, Diakon Martin Wulf-Wagner und Pastor Marcus Lüdde die Angebote für die Grundschüler vorbereitet. Damit es realistisch und überzeugend wird, schlüpften die Lehrerinnen sogar in historische Kostüme. 

Bis ganz unter das Dachgebälg durften die Kinder steigen, um dort mit Johann Walter (Ruth Schaper) den Klängen der Turmuhr zu lauschen und mit Elisabeth von Calenberg (Kathrin Kühn-Meise) Puzzleteile der Lutherrosen zu suchen. Ein Kreuz, ein Herz und eine Rose: Das warme Rot des Herzens und das strahlende Weiß der Rose in zwei Ringen aus Himmelblau und Gold stellen das Zeichen Martin Luthers da.

Im Schulgebäude konnten die Kinder der ersten und zweiten Klassen unter anderem an einem Bilderbuchkino teilnehmen, einen Tanz einüben und herausfinden, warum die Reformation Mut macht.

Von Jennifer Krebs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6xm5adb5sl2ah29r73p
Jugendpflege bedankt sich mit einer Party

Fotostrecke Wennigsen: Jugendpflege bedankt sich mit einer Party

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de