Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Die Klosterkammer fördert die Klosterdamen

Wennigsen Die Klosterkammer fördert die Klosterdamen

Die Klosterkammer Hannover vergibt mehr als 160.000 Euro für kirchliche, soziale und bildungsbezogene Projekte – auch die geistliche Frauengemeinschaft des Wennigser Klosters bekommt Geld. 5272 Euro hat der Zuwendungsausschuss für Fahrtkosten bewilligt.

Voriger Artikel
Wunschbaum macht 84 Kinder glücklich
Nächster Artikel
Die Gartenstraße bleibt eine Baustelle

Äbtissin Gabriele-Verena Siemers steht in der Klosterkirche. Immer mehr Menschen nehmen sich eine Auszeit in einem Kloster.

Quelle: Julian Stratenschulte

Wennigsen. In Norddeutschland gibt es 15 evangelische Frauenklöster, die von der Klosterkammer verwaltet werden. Doch es sind nur noch etwa 120 Frauen, die sich für das Klosterleben entschieden haben. Im Wennigser Kloster war 2005 die letzte Konventualin aus Altersgründen ausgezogen. Seit Mai 2008 gibt es nun ein anderes Modell: eine geistliche Gemeinschaft, die Äbtissin Gabriele-Verena Siemers aufbaut.

Es ist die innere Sehnsucht nach Spiritualität, die diese Frauen verbindet. Nur drei Frauen der Gemeinschaft leben und arbeiten im Kloster, die anderen kommen aus den unterschiedlichsten Regionen Deutschlands. Fahrtkosten entstehen, wenn die Gemeinschaft zu ihren Veranstaltungen in Wennigsen zusammenkommt.

Manche der Frauen müssen für ihr Klosterleben auf Zeit einige hundert Kilometer weit fahren. Regelmäßig alle zwei Monate treffen sie sich für ein Wochenende in Wennigsen. Die Gemeinschaft entscheidet darüber, wer aufgenommen und eingesegnet wird. Das dauert mindestens zwei Jahre. Die Nachfrage ist da. Die Gemeinschaft ist allerdings auf zwölf Frauen beschränkt. So viele Wohnungen gibt es im Kloster.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp6s60krn71anqdkk5w
Abschied mit ein bisschen Verspätung

Fotostrecke Wennigsen: Abschied mit ein bisschen Verspätung

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de