Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ratsbeschluss rettet DGH-Pläne

Wennigsen/Bredenbeck Ratsbeschluss rettet DGH-Pläne

Gutes Ende nach zähem Ringen: Der Rat der Gemeinde Wennigsen hat sich mit großer Mehrheit dafür ausgesprochen, im geplanten Dorfgemeinschaftshaus (DGH) Bredenbeck für 20 Jahre Räume anzumieten. Damit ist das integrative Konzept des Dorfvereins gerettet. Die eingeplanten Fördergelder können fließen.

Voriger Artikel
Große Bühne für die Zehntklässler
Nächster Artikel
Blazek ist wieder Ratsmitglied

Der Dorfverein Bredenbeck will eine denkmalgeschützte Scheune im Ortskern kaufen und zum Gemeinschaftshaus umbauen. Weil die Gemeinde Wennigsen im geplanten Gebäude für 20 Jahre Räume anmietet, ist das integrative Nutzungskonzept (siehe Grafiken in der Bilderstrecke) gerettet, und die eingeplanten Fördergelder können fließen.

Quelle: Ingo Rodriguez

Wennigsen/Bredenbeck. Den Mitgliedern des Dorfvereins war die Erleichterung anzumerken. Als der Rat nach einer etwa 45-minütigen Diskussion für einen Mietvertrag der Gemeinde mit dem Verein gestimmt hatte, gab es lauten Applaus im Rathaus.

Welchen Stellenwert das Votum besitzt, war bereits zu Beginn der Sitzung zu spüren. Rund 50 Besucher waren in den Bürgersaal gekommen – trotz Liveübertragung eines Fußballländerspiels. Mit Spannung verfolgten die Bredenbecker aber auch die Ratssitzung: Vor einer Woche waren im Sozialausschuss die ehrenamtlich ausgearbeiteten DGH-Pläne des Vereins und das gesamte Konzept infrage gestellt worden. Ein Mietvertrag über 20 Jahre? Mietkosten von mehr als 300 000 Euro für eine Ortsteilsarbeit als freiwillige Zusatzleistung der Gemeinde? Das wollten nicht alle Fraktionen so hinnehmen – ungeachtet der Tatsache, dass nur die kommunale Quartiersarbeit eine Fördersumme von 254 000 Euro gewährleistet.

Jetzt riss der Rat das Ruder in letzter Sekunde herum – eine Woche vor der Übergabe des Fördergeldbescheides. Mit großer Mehrheit wurde die Verwaltung beauftragt, den Mietvertrag abzuschließen – inklusive einiger Zusatzklauseln wie einem Sonderkündigungsrecht im Fall einer Veräußerung und eine mögliche Überlassung der Räume an Dritte. „Diese Feinheiten sind für uns akzeptabel“, sagte der Vorsitzende Thomas Behr.

Jetzt kann der Verein wie geplant eine Scheune im Ortskern kaufen und zum DGH umbauen. Ziel müsse es sein, die Ortsmitte von Bredenbeck zu stärken, lautete die nahezu einhellige Meinung der Fraktionen. Einzig FDP-Ratsherr Hans-Jürgen Herr beharrte auf seinem Standpunkt stimmte vor allem aus Kostengründen gegen Mietvertrag.

doc6q39a212l9jt8140if0

Fotostrecke Wennigsen: Ratsbeschluss rettet DGH-Pläne

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smpw4f14c31f5e43er2
Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Fotostrecke Wennigsen: Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de