Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Kunstspur: Erstmals über 50 Künstler dabei

Wennigsen Kunstspur: Erstmals über 50 Künstler dabei

Endspurt bei den Vorbereitungen für die Kunstspur: Am 10. und 11. Juni öffnen 53 Künstler aus fast allen Wennigser Ortsteilen ihre Ateliers und zeigen ihre Arbeiten.

Voriger Artikel
Masala: Open Air in Bredenbeck
Nächster Artikel
Ortsrat: Kein Tempo 30 vor Bredenbecker Kita

Noch viereinhalb Wochen bis zur Kunstspur (von links): Koordinatorin Marianne Kügler, Künstler Uli Sander, Fotograf Lars Rogge, Grafikerin Stefanie Rogge und Bildhauerin Anne Budde sind dabei.

Quelle: Jennifer Krebs

Wennigsen. Viereinhalb Wochen vor der Veranstaltung liegen die Broschüren inzwischen überall aus. 10.000 Stück wurden gedruckt. Auch die sechste Kunstspur soll wieder ein Erfolg werden. 3000 Besucher seien es beim letzten Mal bestimmt gewesen, schätzen die Veranstalterinnen. 2015 beteiligten sich 41 Künstler, bei der ersten Kunstspur waren es nicht einmal die Hälfte gewesen. In diesem Jahr werden es zum ersten Mal mehr als 50 sein. 

"Wir steigern uns von Jahr zu Jahr", freut sich die freischaffende Künstlerin Stefanie Rogge, die die Kunstspur zusammen mit Marianne Kügler organisiert. Vor allem die Vielfältigkeit der Künstler und Kunsthandwerker findet sie enorm. "Und dabei haben wir nur sehr wenige Gastaussteller, die nicht aus Wennigsen kommen", sagt Rogge. Einige werden durch örtliche Künstler in ihre Ateliers eingeladen. Im Spritzenhaus stellt zum Beispiel Gabi Hoppe aus Hannover ihre Stadtcollagen mit aus.

Längst ist der Tag des offenen Ateliers nicht mehr nur ein Tag, sondern ein Wochenende. Musik ist dazugekommen. Wie gehabt, findet die Kunstspur auch wieder mit der Gartenlust statt, an der sich mehr als 20 Gärten beteiligen - vom kleinen Hausgarten mit ungewöhnlich vielen Herbstblattlilien bis zum großen Naturgarten mit Blumenterrasse. "Wir freuen uns auf herrliches Wetter und viele Garten- und Kunstfreunde", sagt Amirah Adam vom Wennigser Tourismusservice, die die Gartenlust koordiniert.

Kunst und Garten harmonieren gut miteinander. Einige Gastgeber verbinden sogar beides. Die Skulpturen aus Natursteinen von Anne Budde aus Evestorf passen sich wunderbar der Natur an. Die Bildhauerin hofft, dass ihre Rosen bis Mitte Juni auch blühen. Wegen des kalten Wetters sind die Knospen noch winzig. Die Künstlerin arbeitet am liebsten mit Rüthener Grünsandstein aus ihrer Heimat Nordrhein-Westfalen. Neuerdings versucht sie sich an Obernkirchener Sandstein, der ganz eben und klar sei. Besucher der Kunstspur dürften in ihrem Skulpturengarten auch gern mal mit Hammer und Meißel an einem Stein arbeiten.

Für die Gartenlust und Kunstspur, bei der Budde zum ersten Mal mitmacht, hat sie neue Sockel für ihre Objekte in Auftrag gegeben. Diese müssen nun noch auf Größe geschnitten werden. "Viel Arbeit", sagt Budde. Künstler Uli Sander pflichtet ihr bei. "Der Aufwand für die Veranstaltung ist enorm, aber eine tolle Sache für die Gemeinde", findet er. Sein Voodoo-Garten in Evestorf ist ungewöhnlich. Ungewöhnlicher Materialmix, unerwartete Farbspiele. Sein Themengarten sei seit sieben Jahren in Arbeit, erzählt Sander, und bestünde inzwischen aus 1500 Objekten.

Fast alle Künstler arbeiten bis zur letzten Minute an ihren Werken. "Die ein oder andere Nacht wird bis zur Kunstspur noch draufgehen", weiß Fotograf und Lichtmaler Lars Rogge, der seine "abstrakte Fotografie" im Atelier seiner Schwester Stefanie Rogge in Bredenbeck ausstellt. Immerhin sind die Prototypen bereits angefertigt. Die richtigen Drucke für die Ausstellung werden großformatig, 1 x 1 Meter auf Aluminium. Schöne Idee: Stefanie und Lars Rogge werden je eines ihrer Kunstwerke bei der Kunstspur für den guten Zweck verlosen. Der Erlös geht an die Organisation Save the Children, die Kindern in Not hilft.

Information: Kunstspur und Gartenlust finden am 10. und 11. Juni statt, zwei Wochen vor den Sommerferien, an dem Sonnabend von 14 bis 18 Uhr und an dem Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Das genaue Programm findet sich im Internet auf kunstspur-wennigsen.de.

doc6uuemqilw3r8obnpkl4

Fotostrecke Wennigsen: Kunstspur: Erstmals über 50 Künstler dabei

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wao7o5xpw3e7xbk66k
Ute Plack geht wieder auf Entdeckertour

Fotostrecke Wennigsen: Ute Plack geht wieder auf Entdeckertour

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de