Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Was passiert mit der Polizeischule?

Wennigser Mark Was passiert mit der Polizeischule?

Aus dem Gelände der ehemaligen Polizeischule in der Wennigser Mark soll ein Wohngebiet werden. Darauf setzen Politik und Verwaltung. Nur wann wird's damit endlich etwas? Das Bieterverfahren ist inzwischen beendet, und es gibt auch mehrere Interessenten. Das Land wertet die Angebote derzeit aus.

Voriger Artikel
Kirche plant Musikprojekt für Flüchtlingskinder
Nächster Artikel
Zu wenig Sprachklassen für Flüchtlingskinder

Das Gebäude der ehemaligen Polizeischule in der Wennigser Mark steht zum Verkauf.

Quelle: Christoph Meineke

Wennigser Mark. Etwa 60 Wohneinheiten könnten auf dem Gelände der früheren Polizeischule entstehen. Die Gemeinde wäre für die Bauleitplanung zuständig und wünscht sich ein Baugebiet mit Eigentumsgrundstücken für Ein- und Mehrfamilienhäuser. Es wird sicherlich das letzte Mal in der Region sein, dass so dicht an den Deister und an das Landschaftsschutzgebiet herangebaut werden könnte.

Einen Investor zu finden, gestaltet sich aber alles andere als leicht. Seit 2008 versucht das Land, das 5,3 Hektar große Gelände der Polizeischule zu veräußern. Ein ernsthaftes Interesse hatte zuletzt die Niedersächsische Landgesellschaft (NLG). Das Land verlangt aber anscheinend noch zu viel Geld für den über 40 Jahre alten Komplex. Knapp eine Millionen Euro sind im Exposé angesetzt. Auch Bürgermeister Christoph Meineke hält diese Summe angesichts des Zustandes der Fläche für ambitioniert. Das Land habe keinerlei Interesse mehr an der Fläche, dementsprechend stiefmütterlich werde diese behandelt. 

 "Aufgrund des Bieterverfahrens haben sich Interessenten für die ehemalige Polizeischule gemeldet", sagt der Sprecher der Oberfinanzdirektion Niedersachsen, Sebastian Blank. Die Angebote beziehungsweise Interessenbekundungen würden derzeit noch geprüft. "Wann und ob wir zu einem Ergebnis im Sinne eines Vertragsabschlusses kommen, ist im Moment noch nicht abzusehen", sagt der Sprecher.

Die Landes-CDU hat die Polizeischule derweil auch als mögliche Flüchtlingsunterkunft ins Gespräch gebracht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6soblemd6w2mv6h911q
Musikalisches Feuerwerk

Fotostrecke Wennigsen: Musikalisches Feuerwerk

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de