Volltextsuche über das Angebot:

21°/ 10° wolkig

Navigation:
Ortsbrandmeister gibt sein Amt auf

Degersen Ortsbrandmeister gibt sein Amt auf

Die Degerser Feuerwehr wählt am 13. Februar einen neuen Ortsbrandmeister. Matthias Bödecker gibt das Amt nach acht Jahren ab. Sein Stellvertreter Jörg Ommen bewirbt sich um die Nachfolge.

Voriger Artikel
Gemeinde kauft Wohnwagen für 50 Flüchtlinge
Nächster Artikel
Monteure werden zu Unrecht verdächtigt

Ortsbrandmeister Matthias Bödecker (Mitte) hört auf. Um seine Nachfolge bewirbt sich sei Stellvertreter Jörg Ommen (rechts). Im September wurde er von Regionsbrandmeister Karl-Heinz Mensing (links) ausgezeichnet.

Quelle: Ingo Rodriguez (Archiv)

Degersen. Aus beruflichen und privaten Gründen, sagt Matthias Bödecker, will er nicht mehr an der Spitze der Ortsfeuerwehr Degersen stehen. "Ich bleibe aber aktives Mitglied", versichert der 49-Jährige. Alles andere wäre auch verwunderlich, denn der Degerser macht seit seinem zehnten Lebensjahr bei der Feuerwehr mit - seit acht Jahren sogar in der Spitzenposition.

Dieses verantwortungsvolle Ehrenamt gibt er nun ab, voraussichtlich an Jörg Ommen. Der stellvertretende Orts- und Gemeindebrandmeister ist ebenfalls ein erfahrener Feuerwehrmann. Im September wurde er für 25-jährige Mitgliedschaft in der Einsatzabteilung ausgezeichnet.

Die Neuwahl des Ortsbrandmeisters und eines Stellvertreters soll am Sonnabend, 13. Februar in der Jahresversammlung erfolgen. Die Versammlung beginnt um 18 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus. Weitere Tagesordnungspunkte sind die Jahresberichte der Kommandomitglieder sowie Ehrungen und Beförderungen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
HAZ-Redakteur/in Kerstin Siegmund

doc6pwk2pmfjxz1d7sx5fej
Behörde lehnt Zebrastreifen vor Kita ab

Fotostrecke Wennigsen: Behörde lehnt Zebrastreifen vor Kita ab

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de