Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Nach der Premiere geht es ins Praktikum

Wennigsen Nach der Premiere geht es ins Praktikum

Bei der Premiere ihres Theaterstücks im Wennigser Kloster haben die Teilnehmer des Projektes mund:ART vor einem begeisterten Publikum ihre Geschichte gespielt. Nun gehen die Frauen und Männer, die aus sieben verschiedenen Nationen kommen, in ihre Betriebspraktika.

Voriger Artikel
Diese KGS-Schüler sind nun fit in Erster Hilfe
Nächster Artikel
Kaum Kunden: Markthändler bleiben unter sich

Die Projektteilnehmer spielen auf der Bühne ihre Geschichte.

Quelle: privat

Wennigsen. Die Arbeitssuchenden kommen aus Syrien, Afghanistan, Libanon, Irak, Türkei, Iran und Polen. Seit November arbeiten sie an ihrem Einstieg in das Berufsleben in Deutschland. In dem Projekt, das vom Jobcenter Region Hannover in Barsinghausen gefördert wird, werden die Teilnehmer neun Monate von einer Theaterpädagogin, einem Jobcoach und einer Sprachtrainerin begleitet. In der Theaterarbeit sollen sich die Sprachkenntnisse verbessern. Fähigkeiten, die auch bei der Jobsuche gebraucht werden, werden gefördert: die Arbeit in einem Team, Konfliktlösung und das Selbstbewusstsein.

Das Theaterstück "Bitte nicht weinen" hat die Gruppe selbst entwickelt. Nach und nach betreten die Reisenden die Bühne. Manche tragen schwer an ihren Koffern, andere lächeln voller Optimismus in das Publikum. Sie befinden sich alle auf einer langen Reise. Die meisten haben ihre Heimat nicht freiwillig verlassen und konnten nur wenig Gepäck mit sich nehmen. Viele mussten wichtige Dinge zurücklassen: die Familienfotos, die Mutter, die Tauben, die sie jeden Morgen gefüttert haben. Sie erzählen Geschichten aus ihrer Heimat, von ihren Wünschen und ihren Hoffnungen. Keiner von ihnen weiß, wann die Reise beendet sein wird.

Sich vor Publikum auf der Bühne zu präsentieren, war die erste Hürde für die Projektteilnehmer. Die große Herausforderung wird nun das Zwölf-Wochen-Langzeitpraktikum werden, das jeder in seinem angestrebten Beruf absolviert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so9mwbae3n1kwrhk11q
VVV fordert Pflegekonzept

Fotostrecke Wennigsen: VVV fordert Pflegekonzept

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de