Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Neuer Rastplatz wird noch beleuchtet

Bredenbeck Neuer Rastplatz wird noch beleuchtet

Nur noch das Licht fehlt: Auf dem umgestalteten Waldparkplatz in Bredenbeck sollen in diesem Jahr auch noch zusätzliche LED-Straßenlaternen aufgestellt werden. Die Anordnung der Lampen auf der Strecke zur Holzhütte des neuen Rastplatzes ist aber mit Schwierigkeiten verbunden.

Voriger Artikel
Die NP-Erweiterung rückt näher
Nächster Artikel
RROP: Parteien sammeln Unterschriften

Bei Licht betrachtet: Auf der Nordseite des umgestalteten Waldparkplatzes in Bredenbeck sollen am Feldrand (rechts) neue Straßenlaternen aufgestellt werden, um den Standort bei Dunkelheit zu beleuchten.

Quelle: Ingo Rodriguez

Bredenbeck. Ziel der Beleuchtung ist es nicht nur, den neuen Platz bei Einbruch der Dunkelheit für Spaziergänger und Ausflügler komfortabel auszuleuchten. Auch die Sportler der SG Bredenbeck und die Schützengesellschaft sollen von den zusätzlichen Lampen profitieren und ihre Vereinsgelände künftig in den Abendstunden ohne Stolpergefahren erreichen.

Wennigsen Wirtschaftsförderer Christian Mainka hebt aber auch noch eine weitere wichtige Bedeutung einer besseren Beleuchtung an diesem Standort hervor. "Es soll auch Licht in die neue Holzhütte fallen - als soziale Kontrolle, um Vandalismus vorzubeugen", sagt Mainka. Deshalb sei die Vorderseite der Hütte auch extra zur Wohnbebauung hin ausgerichtet worden - und nicht zum Waldrand.

Trotzdem: Für die Beleuchtung muss die Gemeindeverwaltung erst noch ein detailliertes Konzept anfertigen. Der Grund: Die Laternen können nur auf der Nordseite zum Feldrand hin in Reihe aufgestellt werden. "Auf der Südseite bereitet das Wurzelwerk der Bäume Probleme. Außerdem sollen die Bäume im neuen LED-Licht keine Schatten werfen", sagt Mainka. Unsinnig sei es zudem, auf der Südseite die Laternen aufzustellen, weil dort meist Autos geparkt würden. "Es soll ja die Wegstrecke besser beleuchtet werden - und nicht die Autodächer oder die Stellplätze", sagt Mainka.

Auf der Nordseite wiederum gilt es für die Planer der Gemeinde eine Besonderheit zu beachten: Auf dem Waldparkplatz feiert die Ortsfeuerwehr regelmäßig ihre Jubiläumsfeste - mit großem Zelt und Autoscooter-Fahrgeschäft. Deshalb müssen auf Wunsch des Ortsrates und der Feuerwehr noch die geeignete Höhe und der Abstand der zusätzlichen Lampen genau berechnet werden. Damit der Platz nicht künftig als Festplatz ausscheide oder der Aufbau eines größeren Zeltes verhindert werde, so Mainka. Mit dem Abschluss der Bauarbeiten sei aber noch für dieses Jahr zu rechnen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smpw4f14c31f5e43er2
Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Fotostrecke Wennigsen: Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de