Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Verein sucht Sponsoren für Reittherapien

Sorsum Verein sucht Sponsoren für Reittherapien

Tiertherapien, Reitunterricht, Entspannungstraining und Hausaufgabenhilfe: Diese Angebote will Jacqueline Avdija aus Sorsum im neu gegründeten Verein Thallion auch Kindern aus sozial benachteiligten Familien ermöglichen – gemeinsam mit der Tierpflegerin Heike Bormann und der Hilfe von Sponsoren.

Voriger Artikel
Ausstellung zum Herbst mit Schülern
Nächster Artikel
Neuer Glanz für das Ehrenmal der Soldaten

Vereinsgründerinnen: Jacqueline Avdija aus Sorsum (Bild oben, rechts) und Heike Bormann wollen für sozial benachteiligte Kinder mit und ohne Handycap mithilfe von Sponsoren und Spendern den Weg zu Tiertherapien und anderen Förderangeboten ebnen.
 Für den elfjährigen Alan (Bild unten) sind Reittherapien ein sehr hilfreiches Förderangebot.

Quelle: Ingo Rodriguez/privat

Sorsum. Den gemeinnützigen Verein haben die beiden Frauen bereits gegründet. Auch ein rund 5000 Quadratmeter großes Pachtgrundstück in Wedemark-Resse haben die Sorsumerin und ihre Mitstreiterin aus Gümmer als künftiges Gelände für ihren Hof schon in Aussicht. „Wir suchen aber noch Sponsoren und Spender, um das Projekt zu realisieren“, sagt Avdija.

Thallion – diesen Vereinsnamen haben die Frauen nicht ohne Grund gewählt: „Ein hebräisches Wort für Helden, das zum Verein passt, weil wir Kinder aus ärmeren Familien unterstützen wollen – mit körperlichen und seelischen Handicaps, aber auch ohne Beeinträchtigungen“, sagt Avdija.

Die Übersetzerin und Lernentwicklungsbegleiterin hat einen elfjährigen autistischen Sohn, der bei einer Reittherapie auf einem früheren pädagogischen Reiterhof in Ihme-Roloven große Entwicklungsfortschritte gemacht hat. Dort hat Avdija auch die Tierpflegerin Heike Bormann kennen gelernt. Diese macht inzwischen eine Ausbildung zur Heilpraktischen Psychotherapeutin und will mit ihrer Mitbegründerin im neuen Verein Therapien mit Pferden und Hunden anbieten – sowie normalen Reitunterricht, Entspannungstraining und Hausaufgabenhilfe.

„Mithilfe von Sponsoren sollen Kinder aus ärmeren Familien für erschwingliche Mitgliedsbeitrage die Angebote wahrnehmen können“, sagt Bormann. Ziel sei es auch, soziale Kompetenzen der Kinder zu stärken und Eltern über Leistungen aufzuklären. Gefördert wird Thallion schon von einer Agentur, die gemeinnützige Organisationen berät. Fragen zu einem Informationsabend am Montag, 22. August, werden unter Telefon (01 76) 81 42 38 75 beantwortet.

doc6r3qwm5oy9f8ry1t8r7

Vereinsgründerinnen: Jacqueline Avdija aus Sorsum (Bild oben, rechts) und Heike Bormann wollen für sozial benachteiligte Kinder mit und ohne Handycap mithilfe von Sponsoren und Spendern den Weg zu Tiertherapien und anderen Förderangeboten ebnen.
 Für den elfjährigen Alan (Bild unten) sind Reittherapien ein sehr hilfreiches Förderangebot.

Quelle: Ingo Rodriguez/privat
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sksno3d82g19r3wgge0
Fast ein kompletter Neustart in Sorsum

Fotostrecke Wennigsen: Fast ein kompletter Neustart in Sorsum

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de