Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Im Dorftreff ist ein Rauchclub untergebracht

Sorsum/Bredenbeck Im Dorftreff ist ein Rauchclub untergebracht

Neujahrsempfänge mit Geschenken und Neuigkeiten: Im Dorfgemeinschaftshaus Sorsum ist künftig ein Klub von Pfeifenrauchern untergebracht. Die Männerrunde zieht als Schwarzweißbild in den Treffpunkt ein. In Bredenbeck ist die SPD froh über ehrenamtliche Verdienste und setzt auf zukunftstaugliche Neubaugebiete.

Voriger Artikel
Schwarze-Brüder bleiben das Führungsduo
Nächster Artikel
Als Wohnort immer attraktiver

Margret Wilgotzki übergibt Rainer Müller-Nolting ein Foto vom Rauchclub.

Quelle: Ingo Rodriguez

Sorsum/Bredenbeck. Um eine Zigarette zu rauchen, müssen die Sorsumer bei Veranstaltungen im Dorfgemeinschaftshaus inzwischen längst ins Freie gehen. Trotzdem ist im Saal jetzt ein ganzer Rauchclub untergebracht. Gesundheitliche Bedenken muss trotzdem niemand haben. Die Männerrunde zieht als historisches Schwarzweißbild ein.

Zu verdanken haben die Sorsumer den neuen Wandschmuck der Anwohnerin Margret Wilgotzki. Die Sorsumerin hat das Foto beim Aufräumen im Keller gefunden und beim Neujahrsempfang der Ortschaft für das Gemeinschaftshaus zur Verfügung gestellt. „Es ist als Erbstück bei mir gelandet“, sagte sie bei der Übergabe. Ortsbürgermeister Rainer Müller-Nolting hatte in der Dorfchronik geblättert: „Der Klub wurde 1909 von 14 jungen Männern gegründet. Später ist daraus der Männergesangverein Orpheus hervorgegangen“, sagt er. Kurios: Der Überlieferung zufolge haben sich die Männer mit ihren Tabakpfeifen in einem fensterlosen Raum der früheren Gastwirtschaft Haller getroffen. „Und ihre Treffen erst beendet, wenn man sich wegen des dichten Rauchs nicht mehr sehen konnte“, erzählte Müller-Nolting.

Geschenke wurden auch beim Neujahrsempfang der SPD-Abteilung in Bredenbeck verteilt: Dort würdigte der stellvertretende Vorsitzende und Vize-Ortsbürgermeister Heiko Farwig die Elternvertreterin Denise Grüning für ihre Verdienste im Hort, Erika Jäger für die Arbeit als Integrationskoordinatorin im Ort und Thomas Behr für die Bemühungen um ein neues Dorfgemeinschaftshaus.

Genutzt wurde das Traditionstreffen auch für Bilanzen, Ausblicke und Danksagungen der Vereine, Einrichtungen, Gremien und Organisationen. Außerdem stellte die SPD erste Ideen für die Umsetzung der Bürgerbeteiligung für die Weiterentwicklung des Dorfes vor. Ein Schwerpunkt sind dabei zukunftstaugliche Neubaugebiete.

doc6o1bln4lo4g12kurblns

Fotostrecke Wennigsen: Im Dorftreff ist ein Rauchclub untergebracht

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp6s60krn71anqdkk5w
Abschied mit ein bisschen Verspätung

Fotostrecke Wennigsen: Abschied mit ein bisschen Verspätung

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de