Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Wird Linksabbiegen auf die B 217 verboten?

Evestorf Wird Linksabbiegen auf die B 217 verboten?

In Evestorf soll an der Ampelkreuzung in Holtensen das Linksabbiegen auf die Bundesstraße in Richtung Hannover verboten werden. Ziel ist es, die Rotphasen für den Verkehr auf der B 217 zu reduzieren. Der Ortsrat lehnt das ab, weil die Alternativroute vielen Bewohnern zu gefährlich ist.

Voriger Artikel
B 217: Anlieger wollen Parkplätze behalten
Nächster Artikel
Jäger findet im Wald scharfe Brandbombe

In Evestorf soll an der Ampelkreuzung kurz vor Holtensen das Linksabbiegen auf die B 217 in Richtung Hannover möglicherweise verboten werden - um mit weniger Rotphasen den Verkehrsfluss auf der Bundesstraße zu verbessern. Der Ortsrat hält die Alternativroute wegen des kurzen Beschleunigungsstreifens (Bild unten) aber für viel zu gefährlich.

Quelle: Ingo Rodriguez

Evestorf. Für die Region Hannover als untere Verkehrsbehörde sind die Gründe für die Anregung und den Verbotsantrag bislang schlüssig: "Das Linksabbiegen soll dort gestrichen werden, um den Verkehrsfluss auf der Bundesstraße weniger zu unterbrechen", weiß Regionssprecherin Christina Kreutz.

Der Hintergrund: Im Norden von Evestorf besteht für Autofahrer aus Evestorf und Sorsum eine weitere Möglichkeit, auf die Bundesstraße in Richtung Hannover zu kommen: und zwar über einen Beschleunigungsstreifen - ohne Ampelstopp. Trotzdem nutzen etliche Verkehrsteilnehmer auch die Ampelkreuzung bei Holtensen und sorgen so für zusätzliche, aber unnötige Rotphasen auf der B 217.

Die Regionssprecherin bestätigt die Problematik. "Nach einem Ortstermin halten die Gemeinde Wennigsen, die Straßenmeisterei, die Polizei und auch die Region Hannover das Verbot deshalb für denkbar", sagt sie. Zudem befürworte auch die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr die Pläne.

Die Region stell jedoch ganz deutlich heraus: "Es wird nichts entschieden, ohne ein Votum des zuständigen Ortsrates Evestorf zu berücksichtigen. Das fließt in die Abwägung mit ein", sagt die Sprecherin.

Der Ortsrat Evestorf lehnt das beantragte Verbot aber strikt ab. "Wir haben wegen erheblicher Sicherheitsrisiken große Bedenken", sagt Ortsbürgermeister Ernst Herbst. Der Grund: Die zweite Auffahrt zur B 217 im Norden des Dorfes werde wegen des sehr kurzen Beschleunigungsstreifens von vielen Dorfbewohnern und auch vom Durchfahrtsverkehr aus Sorsum weitgehend gemieden.

Stellvertreter Holger Urbanek bestätigt das ebenso wie Herbsts Vorgänger Hartmut Falkenberg. Diese Auffahrt werde vor allem von vielen älteren Autofahrern umfahren, sind sich beide einig. "Weil sich in diesem Bereich immer wieder Unfälle ereignen, haben viele Autofahrer Angst und fahren lieber über die sichere Ampelkreuzung in Richtung Hannover", so Falkenberg.

doc6pe2p5beg51q76hvb4s

In Evestorf soll an der Ampelkreuzung kurz vor Holtensen das Linksabbiegen auf die B 217 in Richtung Hannover möglicherweise verboten werden - um mit weniger Rotphasen den Verkehrsfluss auf der Bundesstraße zu verbessern. Der Ortsrat hält die Alternativroute wegen des kurzen Beschleunigungsstreifens (Bild unten) aber für viel zu gefährlich.

Quelle: Ingo Rodriguez
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sksno3d82g19r3wgge0
Fast ein kompletter Neustart in Sorsum

Fotostrecke Wennigsen: Fast ein kompletter Neustart in Sorsum

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de