Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Ortsrat empfiehlt Änderung im Sanierungsprogramm

Holtensen Ortsrat empfiehlt Änderung im Sanierungsprogramm

Die Mitglieder des Ortsrates Holtensen haben sich einstimmig für mehrere Änderungen in der Fortschreibung des Straßendeckensanierungsprogramms der Gemeinde ausgesprochen. Unter anderem soll der Fahrbahnbelag der Straße Am Sportplatz nicht schon im nächsten Jahr, sondern erst 2019 erneuert werden.

Voriger Artikel
Werden zwei Schwarzkiefern zum Härtefall?
Nächster Artikel
Turniersieg versüßt Viertklässlern Abschied

Die Fahrbahndecke der Straße Am Sportplatz soll erst 2019 saniert werden. Ein Teil der Osterfeldstraße (Bild unten) steht schon für 2018 im Sanierungsprogramm.

Quelle: Ingo Rodriguez

Holtensen. Grund für den empfohlenen Aufschub ist laut Ortsrat das langwierige Planungsverfahren für den Ausbau und die Umgestaltung der angrenzenden Bundesstraße 217 in Holtensen. Weil derzeit noch nicht einmal das notwendige Planfeststellungsverfahren zur Erneuerung der Ortsdurchfahrt eingeleitet worden sei, könne mit einem Baubeginn nicht vor dem Frühjahr 2019 gerechnet werden, sagte Ortsbürgermeister Wilhelm Subke. Vermutlich werde der an die B 217 grenzende Bereich der Straße Am Sportpark auch als Baustelleneinrichtungsfläche benötigt. Deshalb mache es keinen Sinn, die Strecke für rund 25 000 Euro bereits vor der großen Baumaßnahme zu sanieren.

Dem Rat der Gemeinde wurde stattdessen empfohlen, im nächsten Jahr nicht nur wie geplant den Belag eines Teilabschnittes der Osterfeldstraße zu sanieren, sondern möglicherweise auch angrenzende Bereiche des stark beanspruchten Wennigröder Weges einzubeziehen.

doc6unowt8geq019xyp9a3

Ein Teil der Osterfeldstraße steht schon für 2018 im Sanierungsprogramm.

Quelle: Ingo Rodriguez
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6x6ixlxyuoy1a9r9gdir
JuPa diskutiert über Cannabis-Legalisierung

Fotostrecke Wennigsen: JuPa diskutiert über Cannabis-Legalisierung

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de