Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Projekt geglückt: Musik verbindet

Wennigsen Projekt geglückt: Musik verbindet

Lautstarker Abschluss: Nach einem Trommel-Sing-Konzert in der Klosterkirche ist der erste integrative Musikworkshop, an dem Flüchtlingskinder und Kinder aus Wennigsen teilgenommen haben, nun beendet. Im Herbst soll es weitergehen.

Voriger Artikel
Termin für das Freischießen 2017 steht fest
Nächster Artikel
"Einwanderung ist notwendig"

Musik verbindet: Zum Abschluss des integrativen Projekts gibt es ein kleines Konzert in der Wennigser Klosterkirche.

Quelle: Detlef Jürges

Wennigsen. Eltern, Musikpädagogen, Pfarramt und Kirchenvorstand, aber zuallererst natürlich die Kinder hat das Projekt begeistert. 34 Jungen und Mädchen waren am Sonnabend zum Abschluss noch einmal dabei. An zwei Wochenenden vorher hatten sie zusammen mit Lehrern der Calenberger Musikschule ein kleines Programm erarbeitet, dass sie nun in der Klosterkirche vorstellten. Ob auf der Trommel oder an der Triangel: Jedes Kind hatte seine Aufgabe. Gar nicht so einfach waren der senegalesische Sprechgesang und die Lieder aus der Karibik.

"Alle haben toll aktiv mitgemacht", freute sich Karin Hahnefeld vom Gemeindebeirat hinterher. Der Beirat der Marien-Petri-Kirchengemeinde hat das Projekt initiiert. Bei einem Benefiz-Kabarett im November war Geld dafür gesammelt worden. Die Region Hannover fördert den integrativen Musikworkshop aus ihrem Fonds "Miteinander-Gemeinsam für Integration".

Das Schöne an dem Projekt: Musik verbindet. In der kurzen Zeit hätten die Kinder viel gelernt und viel miteinander erlebt, sagt Hahnefeld. Ob Flüchtlingskind oder nicht: Jeder half jedem. In der Gemeinschaft spielen Herkunft und Sprache keine Rolle. Das Projekt sei eine Herausforderung für die erfahrenen Musikpädagogen gewesen, die das aber toll gelöst hätten, sagt Hahnefeld. Frauen aus der persischen Gemeinde halfen beim Übersetzen. Jemand anderes konnte Arabisch und Französisch.

Zur Erinnerung gab es für jeden ein Gruppenfoto. Im Herbst soll der nächste Workshop angeboten werden. Bis dahin werden auch neue Flüchtlingskinder in Wennigsen wohnen, "die wir mit ansprechen wollen", sagt Hahnefeld.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smpw4f14c31f5e43er2
Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Fotostrecke Wennigsen: Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de