Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Klostergrund: Interesse an Immobilien ist groß

Wennigsen Klostergrund: Interesse an Immobilien ist groß

Begehrte Wohngegend: Mehr als 200 Besucher haben sich am Sonnabend auf dem Gelände des Neubaugebietes Klostergrund über die geplanten Immobilien und mögliche Kaufbedingungen informiert. Die Kölner Investoren und ihr Team zeigten sich zum Vertriebsbeginn überwältigt von der ungeahnt großen Nachfrage.

Voriger Artikel
Vorerst keine zweite Grüngutannahmestelle
Nächster Artikel
Dorfnachwuchs vergnügt sich für guten Zweck

Beim offiziellen Vertriebsbeginn informieren sich in einem extra aufgebauten Loungezelt und an Ständen etliche mögliche Interessenten bei den Mitarbeitern des Investorenteams über die für das Neubaugebiet geplanten Häuser und Wohnungen sowie die verschiedenen Kaufbedingungen.

Quelle: Ingo Rodriguez

Wennigsen. "Ich bin jetzt seit 30 Jahren in dieser Branche, aber so einen Verkaufsstart habe ich noch nie erlebt", sagte Achim Erner, Geschäftsführer der eigens für dieses Bauvorhaben gegründeten Projektgesellschaft Klostergrund  1. Dabei haben er und Mitgeschäftsführer Ulf-Harald Koepke viel Erfahrung mit größeren Bauvorhaben. Der Kölner Unternehmer und sein Team hatten deshalb auf dem Areal an der Degerser Straße für die Informationsveranstaltung mit offiziellem Vertriebsbeginn extra ein kleines Loungezelt aufgebaut und Nachbarn sowie mögliche Kaufinteressenten eingeladen. "Es waren viele schon etwa 30 Minuten früher da - aus Sorge, dass sonst alles verkauft sein könnte", sagte Erner kurz nach seiner Begrüßungsansprache.

Zu den Besuchern gehörte überraschend auch eine Polizeistreife - Folge des unerwarteten Ansturms. Die Beamten ließen den Besuchern mitteilen, dass etliche von ihnen ihre Autos direkt an der Degerser Straße im Parkverbot abgestellt hatten. Laut Investor hatte sich die große Nachfrage bereits im Vorfeld abgezeichnet. "Unser Vertriebsleiter hat schon in der vergangenen Woche mit mehr als 50 Interessenten Gespräche geführt", berichtete Erner. Bislang sei von mehr als 150 möglichen Käufern ernsthaftes Interesse angemeldet worden. "Vom jungen Paar auf der Suche nach einer Zweizimmerwohnung bis hin zu Personen, die direkt mit dem Architekten Feinheiten für ihre künftige Immobilie absprechen wollen", so Erner. Es gebe auch bereits Reservierungen und angepasste Entwürfe, die kurz vor eine Beurkundungsreife stünden. Und: Die Typologie der Lebensstile von den Interessenten sei völlig unterschiedlich - ebenso wie das Angebot auch.

Auch deshalb haben die Investoren und Bauherren dem geplanten Bauprojekt mit einem Investitionsvolumen von rund 50 Millionen Euro schließlich den Namen „Caleidis am Deister“gegeben. "Weil es sich wie die Bilder in einem Kaleidoskop aus vielen verschiedenen Einzelteilen zusammensetzt", hatte auch Wennigsens stellvertretende Bürgermeisterin Hannelore Nimmrich in ihrer Begrüßung noch einmal mit Verweis auf die Angebotsvielfalt erläutert. Denn: Etwa 170 Wohnungen und Häuser sollen im Klostergrund entstehen - darunter zwölf unterschiedliche Häusertypen: vom frei stehenden Einfamilienhaus über Doppel- und Stadthäuser bis zu Eigentumswohnungen. Etwa 500  Menschen sollen später dort wohnen. Die ersten Häuser sollen schon zum Jahreswechsel 2018/2019 fertig sein.

Die Auflistung der Wennigser Standortvorteile - wie etwa eine gute S-Bahnanbindung oder die unmittelbare Lage in einem Naherholungsgebiet - wäre in den kurzen Ansprachen nicht mehr nötig gewesen. Die meisten der Besucher waren bereits gut informiert und mit konkreten Absichten gekommen. Ein junges Paar aus Kirchwehren wollte sich vor allem über im Kaufpreis inbegriffene Leistungen informieren. Ein Seniorenehepaar mit einem Einfamilienhaus im Gemeindegebiet war auf der Suche nach einer weniger pflegeaufwändigen Eigentumswohnung als Alterssitz oder einer attraktiven Immobilie als Geldanlage.

Laut Geschäfstführer Erner wollten die meisten Interessenten aber vor allem wissen: "Wann geht es los? Und wer wird mein Nachbar?" Termine konnte Erner nennen. Über die künftigen Bewohner des Neubaugebiets konnte er jedoch wenig sagen. "Die Interessenten haben völlig verschiedene Lebensstile. Und es gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst."

doc6wm5mm6glnr1mplds1uw

Fotostrecke Wennigsen: Klostergrund: Interesse an Immobilien ist groß

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Bereits zum fünften Mal hat der Lions-Club für das Calenberger Land einen Adventskalender aufgelegt. Jeden Tag werden Preise vergeben im Gesamtwert von fast 10.000 Euro. Hier finden Sie täglich alle Gewinner. mehr

doc6xm5adb5sl2ah29r73p
Jugendpflege bedankt sich mit einer Party

Fotostrecke Wennigsen: Jugendpflege bedankt sich mit einer Party

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de