Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Rund 200 Trauergäste nehmen Abschied von Ralf Serra

Bredenbeck Rund 200 Trauergäste nehmen Abschied von Ralf Serra

Unter großer Anteilnahme haben rund 200 Trauergäste im Ruheforst Deister Abschied von Ralf Serra genommen. Der langjährige Leiter der Passstelle des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) und bekannte Amateurfußballer war Ende März im Alter von 56 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit gestorben.

Voriger Artikel
Ein neues Kapitel für die alte Bäckerei
Nächster Artikel
Förderverein zieht beeindruckende Bilanz

Ralf Serra

Quelle: Archiv

Bredenbeck. Zu der Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung waren außer dem engsten Familienkreis auch zahlreiche Freunde, Bekannte und Weggefährten gekommen. Unter den Trauergästen waren auch viele langjährige Kollegen, frühere Mitspieler und Sportkameraden.

Serra hinterlässt eine Frau und drei Kinder. Sohn Janni ist deutscher U19-Fußballnationalspieler. Serra spielte selbst auf hohem Niveau für den TSV Krähenwinkel/Kaltenweide und TuS Celle. Mit dem VFL Eintracht Hannover stieg er 1998 gleich im ersten Jahr als Spielertrainer auf Anhieb in die frühere Bezirksliga auf.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6xm5adb5sl2ah29r73p
Jugendpflege bedankt sich mit einer Party

Fotostrecke Wennigsen: Jugendpflege bedankt sich mit einer Party

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de