Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Ausgezeichnet: Verein ehrt treue Handwerker

Bredenbeck Ausgezeichnet: Verein ehrt treue Handwerker

Die Mitglieder des Handwerkervereins wohnen in Bredenbeck, haben einen Gesellenbrief – und sind ausschließlich Männer. Viele sind schon lange dabei, wie Gerd Meier und Albert Budde, die vor 50 Jahren in den Verein eingetreten sind und bei der Jahresversammlung geehrt wurden.

Voriger Artikel
Klosterkammer schafft neuen Wohnraum
Nächster Artikel
Mietmodell: Klosterkammer will investieren

Der stellvertretende Vorsitzende Dirk Penkert (von links) und Vereinschef Toni Bauer zeichnen Gerd Meier und Albert Budde für 50-jährige Mitgliedschaft aus.

Quelle: Heidi Rabenhorst

Bredenbeck. "Immer mal wieder bewerben sich Frauen um einen Einritt in unseren Verein", sagte der Vorsitzende Toni Bauer bei der Jahresversammlung am Sonntag. Aber: "Der Vorstand hat sich dagegen ausgesprochen." Auch sein Stellvertreter hält nichts davon, den Verein für weibliche Mitglieder zu öffnen. "Es gibt keinen Grund, diese Regel aufzuweichen", sagte Dirk Penkert. Die einzige Frau, die in der Runde akzeptiert ist, ist Bauers Ehefrau Ruth, die die Männer bei ihren Versammlungen bewirtet.

Der Handwerkerverein besteht seit 1883. Mit den Einnahmen seien die sozial Schwachen unterstützt worden. "Der Handwerkerverein hat seine Mitglieder aufgefangen", sagte Bauer. Der 68-Jährige wurde in der Versammlung für weitere zwei Jahre in seinem Amt bestätigt. Er gehört dem Vorstand bereits seit 26 Jahren an, davon seit acht Jahren als Vorsitzender. Auch sein Stellvertreter Dirk Penkert wurde im Amt bestätigt.

Bauer zeichnete Gerd Meier und Albert Budde für 50-jährige Mitgliedschaft aus. Die Ehrung für Willy Puls wird nachgeholt, er konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen.

117 Handwerker gehören dem Traditionsverein an, vom Gesellen über den Meister bis zum Diplom-Ingenieur.

Von Heidi Rabenhorst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6x846w742szis6l8o03
Wennigser Originale im Scheinwerferlicht

Fotostrecke Wennigsen: Wennigser Originale im Scheinwerferlicht

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de