Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Tempo, Tempo: Theaterkreis probt für Premiere

Degersen Tempo, Tempo: Theaterkreis probt für Premiere

Nun werden die Proben noch ein bisschen intensiver: Der Theaterkreis Degersen feiert mit seinem neuen Stück "Sonnenbrand und Silberhochzeit“ am 24. Oktober Premiere im Dorfgemeinschaftshaus.

Voriger Artikel
Klostergrund: Konkrete Gespräche mit Investor
Nächster Artikel
Standesamt ist am 28. Oktober geschlossen

Stefanie Ehrentraut (Sarah, von links), Sebastian Blasius (Peter), Tanja Lutz (Bea), Christian Kropp (Mark), Christian Meyer (Lukas), Christina Briesenick (Oma) und Maria Kutz (Sabine) proben die Tischszene.

Quelle: Jennifer Krebs

Degersen. Schon seit Februar arbeitet der Verein an seinem neuen Theaterstück. Die Komödie „verlangt uns einiges ab“, sagt Vorsitzende Stefanie Ehrentraut. Der Vierakter ist temporeich. Überhaupt ist das Stück der erste Vierakter, den die Degerser spielen. 120 Spielminuten - sonst sind es höchstens 90. Eine halbe Stunde länger auf der Bühne, das erfordert noch mehr Konzentration. "Und das ist natürlich auch anstrengender", sagt Ehrentraut. 

Sonnenbrand und Silberhochzeit: Das Stück passt zum 25-jährigen Bestehen, das der Theaterkreis in diesem Jahr feiert. Wegen eines Unwetters fiel das Jubiläumsfest im Kapellengarten im Juli aber aus.

Der frech-frivole Schwank von Walter G. Pfaus "ist sofort in der engeren Wahl gewesen und hatte uns schon nach dem ersten Durchlesen überzeugt", sagt Ehrentraut. Die Figuren seien "cool angelegt".

Zum Inhalt: Die Silberhochzeit von Lukas und Sabine Wurst steht unmittelbar bevor. Sie sind ein rundum glückliches Pärchen - auch wenn die wilden (Schlafzimmer-)Zeiten deutlich der Vergangenheit angehören. Als Tochter Sarah jedoch von ihrem ehelichen Glück mit Peter erzählt, kommt Lukas ins Grübeln: Wie schafft der Peter es nur, so aktiv zu sein? Hat er, Lukas, vielleicht in seinem Leben etwas verpasst? Oder liegt es daran, dass Peter Modefotograf ist und ständig mit hübschen Models zu tun hat?

Es käme auf einen Versuch an, denkt sich Lukas, und nimmt an einem von Peters Foto-Shootings am FKK-Strand teil. Leider findet es genau am Tag der Silberhochzeit statt – und leider holt er sich dabei einen höchst unangenehmen Sonnenbrand auf seinem Allerwertesten. Das Festessen am Abend wird ihm zur Qual - denn das Sitzen ist für ihn an diesem Tag absolut unmöglich...

Otto Böse von der Barsinghäuser Deister-Freilichtbühne führt Regie. Mit ihm arbeitet der Theaterkreis schon seit einigen Jahren zusammen. Das Lustspiel ist anspruchsvoll. In den Wochen bis zur Premiere "müssen wir noch an der Textsicherheit und am Tempo feilen", sagt Ehrentraut. Bei diesem Stück falle Improvisieren sofort auf. Der Text müsse sitzen, damit die Pointen rüberkommen. Am Wochenende vor der Premiere wird die Bühne im Dorfgemeinschaftshaus aufgebaut. Dann wird bis zur ersten Vorstellung jeden Tag geprobt.

Der Theaterkreis Degersen spielt seine neue Komödie "Sonnenbrand und Silberhochzeit" sechsmal. Premiere ist am 24. Oktober um 19 Uhr im Degerser Dorfgemeinschaftshaus. Eine weitere Vorstellung gibt es dort am 25. Oktober um 15.30 Uhr. Auch die anderen Termine sind immer sonnabends und sonntags zu diesen Zeiten: am 7. und 8. November in der Festhalle in Gehrden und am 21. und 22. November im Gemeinschaftshaus in Ronnenberg.

Die Karten kosten neun Euro, Jugendliche bis 14 Jahre zahlen drei Euro. Vorverkaufsstellen sind das Papier-Lädchen Kaltebra in Wennigsen (nur dort gibt es die Karten für die Vorstellungen in Degersern), Plumhoff in Empelde, Der Buchfink in Ronnenberg und die Buchhandlung "Lesezeichen" in Gehrden. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so9mwbae3n1kwrhk11q
VVV fordert Pflegekonzept

Fotostrecke Wennigsen: VVV fordert Pflegekonzept

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de