Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Ruhestand verschoben: Fals soll Wahl leiten

Wennigsen Ruhestand verschoben: Fals soll Wahl leiten

Dienstzeit verlängert: Wennigsens stellvertretender Rathauschef wird entgegen bisheriger Planungen offenbar doch nicht schon im Frühjahr in den Ruhestand gehen. Bürgermeister Christoph Meineke hat vorgeschlagen, den Gemeindeoberamtsrat für die Kommunalwahl im nächsten September noch einmal zum Wahlleiter zu berufen.

Voriger Artikel
Grundschüler schnüren 50 Weihnachtspäckchen
Nächster Artikel
Kinder lernen Adventsbräuche kennen

Ruhestand aufgeschoben: Olaf Fals soll im September noch einmal die Kommunalwahl leiten.

Quelle: Archiv

Wennigsen. Für den 64-jährigen Fals ist der Auftrag offenbar Ehrensache. Schließlich ist der  stellvertretende Verwaltungschef seit Jahren der unumstrittene Wahlexperte im Rathaus. Eigentlich habe er zwar schon im Frühjahr mit der Vollendung seines 65. Geburtstages im Rathaus aufhören wollen, sagt Fals. "Die nächste Kommunalwahl wird aber offenbar komplizierter, als alle dachten. Da lasse ich die Kollegen nicht im Regen stehen", sagt er.

Zwar kann Fals erst nach dem Ratsbeschluss am Donnerstag, 17. Dezember, offiziell zum Wahlleiter berufen werden - das gilt jedoch als Formsache. Aufgrund seiner Erfahrung ist nicht mit Einwänden zu rechnen. "Er leitet ja schon seit 2006 alle Wahlen und ist in diesem Bereich äußerst routiniert", begründet Bürgermeister Christoph Meineke seinen Vorschlag.

Rein formell ist eigentlich Meineke als Bürgermeister selbst Gemeindewahlleiter. Es sei jedoch alternativ auch möglich, andere Bedienstete der Gemeinde zu berufen. "Gerade bei Kommunalwahlen ist es für gewählte Bürgermeister als Amtsträger guter Brauch, die Wahlleitung zu delegieren", sagt Meineke. Für den Bürgermeister ist die Berufung seines erfahrenen Rathaus-Stellvertreters "auch zweckdienlich, um einen reibungslosen Wahlablauf zu gewährleisten."

Als stellvertretende Wahlleiterin schlägt Meineke die Verwaltungsmitarbeiterin Ines Lindam vor. Die Beschlussvorlage hat in der vergangenen Woche bereits den Ausschuss für öffentliche Ordnung passiert. Vor der Ratssitzung steht die Berufung der Wahlleitung außerdem noch im Verwaltungsausschuss auf der Tagesordnung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smpw4f14c31f5e43er2
Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Fotostrecke Wennigsen: Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de