Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Studenten erkunden nachhaltige Projekte

Wennigsen Studenten erkunden nachhaltige Projekte

25 Studierende der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde haben sich bei einem Besuch in Wennigsen über die Realisierung verschiedener Projekte informiert. Die Exkursion führte sie unter anderem ins Kloster, in den Wasserpark und ins Familienzentrum.

Voriger Artikel
Hunderte genießen Sinti-Swing aus Frankreich
Nächster Artikel
Behörde lehnt Zebrastreifen vor Kita ab

Wirtschaftsförderer Christian Mainka (rechts) stellt den Studenten und Dozenten der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde das Familienzentrum vor.

Quelle: Carsten Fricke

Wennigsen. "Wenn man sich gut auskennt, kann man viele Fördermittel nutzen", stellte Sylvana Mangold, Studentin im vierten Semester, im Familien-, Gesundheits- und Bildungszentrum an der Neustadtstraße fest. Für den im Jahr 2013 eröffneten Neubau, in dem sich ein Kindergarten und eine Krippe befinden und in dem viele Sprechstunden, Vorträge, Treffen und und Kurse angeboten werden, hatte die Gemeinde unter anderem von der Europäischen Union rund 1,3 Millionen Euro Fördergeld erhalten - bei Baukosten von insgesamt rund 3,2 Millionen Euro.

Ein weiteres Beispiel sei der Wasserpark, der von einem Freibad in ein ökologisch nachhaltiges Naturbad verwandelt wurde. Dabei habe die Bürgerbeteiligung eine große Rolle gespielt, erfuhren die Studenten von Wirtschaftsförderer Christian Mainka. Er hatte einst an der Hochschule Eberswalde nordöstlich von Berlin studiert und seine "Nachfolger" nun zum Besuch am Deister eingeladen. Künftig wolle er weitere Studentengruppen einladen, die dann die Naherholung, den Tourismus und weitere Projekte in Wennigsen kennenlernen könnten.

Bei den Studenten kam der Einblick in bereits realisierte Projekte wie auch in Pläne und Überlegungen wie für ein Dorfgemeinschaftshaus in Bredenbeck und die Sanierung der Hauptstraße gut an. "Bei mir ist hängen geblieben, dass viele Projekte sogar gleichzeitig angegangen werden könne", sagte Steve Rennert. "Das macht Mut, mit den gewonnenen Ideen zurückzukehren", sagte der angehende Bachelor.

Von Carsten Fricke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sksno3d82g19r3wgge0
Fast ein kompletter Neustart in Sorsum

Fotostrecke Wennigsen: Fast ein kompletter Neustart in Sorsum

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de