Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Spielplan geht schwungvoll über die Bühne

Bredenbeck Spielplan geht schwungvoll über die Bühne

Das Theater zwischen den Dörfern aus Bredenbeck geht mit spannenden neuen Ideen in die nächste Saison. Nach einem erfolgreichen Jahr mit vielen ausverkauften Vorstellungen feilen die Theaterpädagogen nun an einem ehrgeizigen Projekt: In Bredenbeck soll eine Laienschauspielgruppe aufgebaut werden.

Voriger Artikel
Silberne Ehrennadel für Ex-Fidelia-Vorstand
Nächster Artikel
Ein taktvoller Beitrag zur Integration

Noch einmal mit Händen und Füßen: Das Publikum verfolgt im Theater zwischen den Dörfern die vorletzte Vorstellung des Stückes "Con Manos y Pies".

Quelle: Ingo Rodriguez

Bredenbeck. Am Wochenende war es noch einmal so weit: Rund 25 Besucher erlebten im früheren Schullandheim am Steinkrüger Weg zwischen Bredenbeck und Steinkrug, wie die Schauspieler in ihrem aktuellen Stück "Con Manos y Pies - mit Händen und Füßen" versuchen, einen geheimnisvollen und fremden Ort zu erkunden. Am Sonntag, 20. November, fällt in Bredenbeck jedoch zum letzten Mal der Vorhang für das Stück. Dann haben die Berufsschauspieler und Theaterpädagogen Oliver Dressel, Renzo Solórzano Ramirez und Suse Wessel der mehrsprachigen Geschichte insgesamt sechs Aufführungen gewidmet. "Davon schon vor den Sommerferien drei ausverkaufte Vorstellungen bei uns und einmal vor ausverkauftem Haus in der Grundschule", sagt Ensemblemitglied Fabian Wessel. Das Stück werde in diesem Jahr aber noch zweimal im Pavillon in Hannover gezeigt und bleibe auch im Repertoire für Aufführungen in Schulen.

Seit 2004 schon arbeitet und wohnt die Gruppe vom Theater zwischen den Dörfern in dem ehemaligen Schullandheim in Bredenbeck. Seitdem gibt es in jedem Jahr eine Neuinszenierung für Kinder, Jugendliche und Familien - mit einer kleinen Spielserie im eigenen Haus und gefördert von der Region Hannover. Nach dem jüngsten Projekt "Con Manos y Pies", bei dem auch Schüler der Grundschule Bredenbeck an verschiedenen Tonsequenzen mitgearbeitet haben, gibt es nun für das nächste Jahr einen überraschenden Plan: Es gibt Gedankenspiele und schon weiter ausgereifte Überlegungen, in Bredenbeck eine Bürgerbühne aufzubauen", sagt Wessel.

Hintergrund der Idee ist das mehrfach geäußerte Interesse von Dorfbewohnern, an Inszenierungen mitzuwirken, sagt Wessel. Dies sei zwar bei professionellen Produktionen nicht möglich. "Trotzdem wollen wir die theaterpädagogische Förderung durch die Region auch nutzen, um die Bevölkerung weiter mit einzubinden", sagt Wessel. Noch sei zwar fraglich, inwieweit das Interesse in Bredenbeck groß genug sei, um eine neue Laienschauspielgruppe ins Leben zu rufen. "Aber wir wollen voraussichtlich im Frühjahr versuchen, Akteure zu finden - auch weil es einfach großen Spaß machen würde, ein neues und nachhaltiges Angebot einzuführen", sagt Wessel.

doc6sbvcj3me9l94a6i6g2

Noch einmal mit Händen und Füßen: Das Publikum verfolgt im Theater zwischen den Dörfern die vorletzte Vorstellung des Stückes "Con Manos y Pies".

Quelle: Ingo Rodriguez
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so9mwbae3n1kwrhk11q
VVV fordert Pflegekonzept

Fotostrecke Wennigsen: VVV fordert Pflegekonzept

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de