Volltextsuche über das Angebot:

21°/ 12° Regenschauer

Navigation:
Tierquäler schießt auf Katze

Wennigsen Tierquäler schießt auf Katze

Ein weiterer Fall von Tierquälerei ist nun in Wennigsen bekannt geworden. Bereits im April hat dort ein Tierquäler auf eine Katze geschossen.

Voriger Artikel
WIG zieht für Schau 2014 in die Messehalle
Nächster Artikel
Renault rast in Supermarkt-Tür

Immer wieder sind in den vergangenen Monaten Katzen in Wennigsen Opfer von Tierquälern geworden.

Quelle: (Symbolbild)

Wennigsen. An der Hagemannstraße in der Ortsmitte ist im April auf einen Kater geschossen worden. Auf dem Röntgenbild habe die Katze wie ein Sieb ausgesehen“, sagt Halterin Martina Waggermayer. Sie habe den Fall zur Anzeige gebracht, nachdem sie ihren Tommy beim Tierarzt in Wennigsen behandeln ließ. Das Tier hätte zahlreiche Schrote oder Luftgewehrkugeln im Körper stecken gehabt.

Zuletzt war an der Runden Straße auf eine Katze geschossen worden. Der Tierschutzverein wies auf Vorfälle hin, die sich vor eineinhalb Jahren ebenfalls in dem Bereich ereignet hatten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wennigsen
Die Polizei ermittelt, nachdem eine Katze angeschossen wurde.

In den Fall der am Freitag vergangener Woche angeschossenen Hauskatze hat sich nun der Tierschutzverein Barsinghausen und Umgebung eingeschaltet.

mehr
Mehr aus Nachrichten
HAZ-Redakteur/in Michael Hemme

Tödlicher Unfall auf B 217

Bei einem Unfall auf der B 217 ist eine Frau ums Leben gekommen.

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de