Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Straßensanierung verzögert sich

Holtensen Straßensanierung verzögert sich

Bis Mitte Dezember sollen die Bauarbeiten an der Linderter Straße noch andauern. Durch einen maroden Untergrund verzögerte sich die Fahrbahnerneuerung der Landesstraße.

Voriger Artikel
Walter Rasch bleibt Ortsbürgermeister
Nächster Artikel
Evestorfs Bürgermeister bleibt Ernst Herbst

Am 16. Dezember sollen die Bauarbeiten an der Linderter Straße voraussichtlich beendet werden.

Quelle: Johanna Kruse

Holtensen. Seit September ist die Linderter Straße in Holtensen gesperrt. Die Bauarbeiten an der Landesstraße 389, die Holtensen, Linderte und Bredenbeck direkt verbindet, sollen noch im Dezember beendet werden. Nach Reparaturarbeiten an den Abwasserkanälen sollte die Erneuerung der Fahrbahn am 11. November beginnen. Daraus ist aber nicht geworden. „Während der Bauarbeiten haben wir festgestellt, dass der Untergrund ebenfalls erneuert werden muss. Das war vorher nicht ersichtlich“, erklärt Steffen Myrach von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. „Wir warten derzeit noch die Ergebnisse ab, wie der Untergrund entsorgt werden muss, bevor wir mit der Sanierung anfangen können“, sagt Myrach. Er rechnet damit, dass die Arbeiten an der Linderter Straße Anfang der nächsten Woche fortgesetzt werden können. Sobald die Ergebnisse vorliegen, soll die Erneuerung der Fahrbahn schnell beendet werden. Die Sperrung zwischen Ortsausgang Holtensen und dem Bahnhof Linderte soll voraussichtlich ab dem 16. Dezember aufgehoben werden. Bis dahin ist der Bahnhof Linderte von Holtensen aus nur fußläufig erreichbar. Von Linderte kann er sowie der Obsthof Zabel mit dem Auto angefahren werden. Eine Umleitung erfolgt über die Bundesstraße 217, die Kreisstraße 228 (Vörie) und die Kreisstraße 227 (Bennigsen). Die Strecke zwischen der Bundesstraße 217 und Bredenbeck ist mittlerweile wieder freigegeben. Trotz der Verzögerung sei an anderer Stelle gearbeitet worden. „Die Straßenbauer waren in dieser Zeit nicht untätig. Es wurden Pflasterarbeiten am Bahnhof vorgenommen und die Radwege wurden neu asphaltiert“, berichtet der Projektleiter.

Von Johanna Kruse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smpw4f14c31f5e43er2
Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Fotostrecke Wennigsen: Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de